Foto: Paul Schimweg

Die Robert Alan Show

Comedy im BKA-Theater

„Zuerst wollte ich Rapper werden. Diese wurden aber Mitte der 90er Jahre mit großer Beliebtheit erschossen, sodass ich beschloss, ungefährlichere Musik zu machen und mich ans Klavier zu setzen – frei nach dem Motto ‚Don’t shoot me, I’m only the piano player‘.
Klavierunterricht hatte ich nie, und besonders gut spiele ich auch nicht. Aber seit man über meine Lieder lachen kann, hört man die falschen Töne nicht mehr. Wenn doch, sag‘ ich immer: ‚DAS IST JAZZ…MANN!‘ Das stimmt natürlich nicht. Ich mache keinen Jazz.
Ab und zu spiele ich auch ein wenig Gitarre, um Frauen zu beeindrucken. Das ist heutzutage gar nicht mal so leicht, weil niemand mehr Bob Dylan kennt. Aber sei’s drum.
Nachdem ich im letzten Jahr in den Quatsch Comedy Club eingeladen worden bin, um dort ein paar Lieder zu spielen, kann ich mich nicht mehr beschweren. Auf WG-Partys kann ich nun sagen: ‚Hey Perle…‘
Übrigens: Ich heiße Robert Alan, weil mich mein Vater nach Bob Dylan benannt hat. Ich hatte es geschafft, am selben Tag wie er das Licht der Welt zu erblicken – ziemlich cool, oder?“

Der Musik-Kabarettist ist mittlerweile mit seiner ganz speziellen „Swinger-Songrider“-Comedy regelmäßiger Gast im „Quatsch Comedy Club“ oder auch bei „Nightwash“ und hat auch schon den einen oder anderen Preis gewonnen, darunter das renommierte „Passauer Scharfrichterbeil 2015“.

In seinem ersten Soloprogramm erzählt der DDR-Flüchtling von seinem Werdegang vom harten Rapper zum härteren Humoristen, singt Lovesongs und tanzt wie ein junges Rehkitz.

Karten gibt es direkt bei uns im Ticketshop. Weitere Infos gibt es hier.

Veranstaltungsdaten:
23.06.2016
20:00

Mehringdamm 34
10961 Berlin [ Kreuzberg ]

Telefon

  • Karten: (030) 2 02 20 07

Webseite

Beschreibung

U Mehringdamm
Bus: M19

» Route auf Google Maps anzeigen