Anouschka Renzi und Arne Stephan im Stück ‘Die Kameliendame’ von Alexandre Dumas d. J.; Foto: DERDEHMEL/Urbschat (Detail)

Die Kameliendame

Dumas Klassiker in einer frischen Inszenierung

1848 veröffentlichte Alexandre Dumas d. J. den Roman Die Kameliendame, der zu einem großen Erfolg wurde. Vier Jahre später wurde die Geschichte um die schöne, lungenkranke Kurtisane als Theaterstück uraufgeführt. Für Sarah Bernhardt wurde die ‘Kameliendame’ zur Paraderolle. Giuseppe Verdi vertonte das Drama 1853 in seiner Oper ‘La Traviata’. Am 10. September feiert das Stück in der Inszenierung von Philip Tiedemann mit Anouschka Renzi in der Titelrolle im Schlosspark Theater Premiere.

Armand Duval (Arne Stephan), ein junger Mann aus besten gesellschaftlichen Kreisen von Paris, verliebt sich in die Edelprostituierte Marguerite Gautier. Die einzigen Blumen, die man ihr schenken darf, sind Kamelien. Nach anfänglichen Verwicklungen entdeckt auch sie ihre Liebe zu Armand und möchte mit ihm auf dem Land ein neues Leben beginnen. Als sein sittenstrenger Vater von der Liaison erfährt, versucht er zunächst energisch, seinen Sohn umzustimmen. Dieser aber lehnt ab und steht zu seiner Geliebten. Daraufhin sucht der Vater heimlich Marguerite auf und beschwört sie, seinen Sohn und dessen Zukunft nicht durch die unpassende Verbindung zu gefährden. Um Armand nicht zu schaden, trennt sie sich von ihm und kehrt in ihr altes Leben zurück. Armand, der vom Eingreifen des Vaters nichts weiß, ist tief verletzt. – Erst als Marguerite im Sterben liegt, erfährt er durch seinen Vater die Hintergründe ihres Handelns. Sie versöhnen sich – doch es ist zu spät. In weiteren Rollen sind Joachim Bliese, Fabian Stromberger und Oliver Nitsche zu erleben.


Weitere Informationen sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
07.09.2017 - 30.12.2017

Schloßstraße 48
12165 Berlin [ Steglitz ]

Telefon

  • 030 7 89 56 67-100

Webseite

Beschreibung

U und S Rathaus Steglitz; Busse: M48, M85

» Route auf Google Maps anzeigen