Vorabfoto: © Jan Windszus Photography

Die Geschwister Pfister: Roxy und ihr Wunderteam

Paul Abrahams Fußball-Operette – ab 31.5. an der Komischen Oper

Nach dem großen Erfolg mit „Clivia“ verschlägt es die Geschwister Pfister unter der bewährten Führung von Regisseur Stefan Huber dieses Mal in die Welt des Fußballs: Paul Abrahams Operette „Roxy und ihr Wunderteam“ ist eine verrückt-turbulente Sportsatire über eine Braut auf der Flucht, die einer ganzen Fußballmannschaft den Kopf verdreht. Dazu die feurige Musik des „Ball im Savoy“-Komponisten mit ihrer Mischung aus Jazz, Puszta und Operettenschmelz – abgerundet mit einem Schuss Stadiongesang.

Paul Abrahams Operette wurde unter dem Titel „3:1 für die Liebe“ 1936 in Budapest uraufgeführt, nach Abrahams Rückkehr in seine ungarische Heimat im Zuge der Machtübernahme der Nationalsozialisten. Die von den Nationalsozialisten propagandistisch genutzte Austragung der Olympischen Spiele 1936 geben Abraham und seinen Librettisten reichlich Stoff für ihre parodistische Sportoperette mit Sitte und Moral als ergiebigem Ziel für unterhaltsamen Spott.

Verwandlungen und das Spiel mit „Sitte und Moral“ sind Markenzeichen der Geschwister Pfister, und so darf man gespannt sein auf eine schottische Ursli Pfister (Christoph Marti), die 11 Männer zum Tanzen bringt, auf Toni Pfister (Tobias Bonn) als singenden und tanzenden Fußballkapitän und auf Fräulein Schneider (Andreja Schneider) als resolute Pensionatsleiterin. Eines ist auf jeden Fall sicher: „Immer Sport, Sport, Sport ist das große Wort.“


Eintritt: von € 12,- bis € 96,-. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
31.05.2019 - 06.10.2019

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

U/S Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen