Die Geschwister Pfister (Tobias Bonn, Christoph Marti und Andreja Schneider) reisen ins Italien der 1950er bis 1970er; © FOKKE

Die Geschwister Pfister in der Toskana

Musikalische Zeitreise nach Italien

Die Geschwister Pfister brechen zu einer musikalischen Zeitreise nach Italien auf, die in den 1950er-Jahren beginnt. Im Gepäck haben Ursli und Toni Pfister (Christoph Marti und Tobias Bonn) und das Fräulein Schneider (Andreja Schneider) das Jo Roloff Trio sowie Koffer voller Lieder über die Reiselust und die Sehnsucht, das Fern- und das Heimweh.

Ob im Cabriolet auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa von Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Geschwister Pfister haben immer das passende Liedchen auf den Lippen und singen nach Herzenslust von ‘Mandolinen und Mondschein’, von den ‘Capri-Fischern’ und ‘Amore, amore, amore’. Auf ihrer Reise treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf viele bekannte Schlager- und Showstars der 1950er- bis 1970er-Jahre: Karel Gott und die Kessler-Zwillinge, Nana Mouskouri, Katja Ebstein, Vicky Leandros sowie Cindy und Bert. ‘Wie wär’s, wie wär’s?’ ist die 11. große Show der Pfisters. Mit Zitaten aus der Werbung, aus Filmen und Shows baut das hinreißende Trio einen hintergründig-amüsanten Abend zum Geschäft mit den Sehnsüchten, Träumen und der Weltflucht, das bis heute Bestand hat.


Weitere Infos sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
06.06.2017 - 09.07.2017

Schaperstraße 24
10719 Berlin [ Wilmersdorf ]

Telefon

  • (030) 8 83 15 82

Webseite

Beschreibung

U Spichernstraße
Bus: 204

» Route auf Google Maps anzeigen