Die Geschwister Pfister haben einen Koffer voller Urlaubsschlager im Gepäck. Foto: © FOKKE Die Geschwister Pfister haben einen Koffer voller Urlaubsschlager im Gepäck. Foto: © FOKKE

Die Geschwister Pfister in der Toskana

Das Tipi am Kanzleramt präsentiert eine musikalische Reise ins Sehnsuchtsland

Vom 31.10. bis 18.11. reisen die Pfisters in die Toskana.


Die Geschwister Pfister brechen zu einer Zeitreise auf, um Italien zu entdecken – das Sehnsuchtsland der Deutschen. Im Gepäck haben sie das Jo Roloff Trio und Koffer voller Lieder über Reiselust, das Fern- und Heimweh, Mandolinen & Mondschein und Amore, Amore, Amore …

‘Wie wär’s, wie wär’s?’ – unter diesem Motto laden Ursli & Toni Pfister (Christoph Marti und Tobias Bonn) und das charmante Fräulein Schneider alias Andreja Schneider zu einem hinreißenden Urlaubsschlagerabend ins Tipi.

Begleiten Sie das gutgelaunte Trio auf seiner Reise in die Toskana. Ob im roten Cabrio auf dem Alpenpass, beim Campen am Gardasee, in der Villa des Schlagerkomponisten Ralph Siegel oder nachts in Rom – die Pfisters haben immer die passende Melodie auf den Lippen. Und unterwegs treffen sie nicht nur auf diverse Einheimische, sondern in Luigis Taverne auch auf viele bekannte Show- und Schlagerstars der 1950er- bis 1970er-Jahre: Karel Gott und die Kessler-Zwillinge, Nana Mouskouri, Katja Ebstein, Vicky Leandros sowie Cindy und Bert.

‘Wie wär’s, wie wär’s?’ ist die 11. große Show der Pfisters. Mit Zitaten aus der Werbung, aus Filmen und Revuen baut das großartige Trio einen hintergründig-amüsanten Abend zum Geschäft mit den Sehnsüchten, Träumen und der Weltflucht, das bis heute Bestand hat. Da werden mit ‘Valencia’ auch kurze Ausflüge ins ‘Land der Blumen und des Lichtes’ gemacht oder ‘Weiße Rosen aus Athen’ besungen. Und alle haben im Mondschein ‘die Liebe geseh’n’.

Bei den Pfisters werden Ferienträume wahr: Im ersten eigenen Auto fahren Vater, Mutter, Kind in den ersehnten Urlaub. Vom farblosen, supergepflegten Ruhrgebiet der 1950er-Jahre geht es über den Brenner nach Bella Italia.

In einer urigen toskanischen Taverne erleben die drei zwischen herabhängenden Schinken und klebrigen Fliegenfallen-Streifen einen großen Schlagerabend. Man feiert ein ausgelassenes Fest mit den illustren Gästen – und ehe man sich versieht, sind sie in Rom angekommen, und die späten 1970er-Jahre sind eingekehrt: urban und mondän – wie aus einem Film von Fellini. Die glitzernde Welt des Showbusiness wird bei den Pfisters liebevoll zelebriert und gleichzeitig ironisch demontiert. Ihre Stilmittel sind die Überhöhung und ihr brillantes Spiel mit der Künstlichkeit.

Sie bringen Kitsch derart vollendet auf die Bühne, dass selbst strenge Kunstkritiker vor Verzückung dahinschmelzen. Virtuos wechseln sie ihre Rollen und Kostüme und präsentieren hinreißend lässig, souverän und überzeugend einen Ohrwurm nach dem anderen. Dabei wippen sie augenzwinkernd kokett mit den Hüften, tanzen und begeistern mit ihrer enormen Vielseitigkeit sowie darstellerischen und gesanglichen Perfektion.

Die Geschwister Pfister bieten mit ihrer vergnügten Reise durch die Pop- & Kulturgeschichte hochkarätiges Entertainment. Seit Beginn der 1990er-Jahre sind die drei Künstler – die auch solo sehr erfolgreich sind – als das legendäre Trio auf der Bühne zu erleben. Ihre Shows sind ein Riesenspaß.


Nach ‚Die Geschwister Pfister‘ wird es im Tipi weihnachtlich, wenn Dominik Wagner und Benedikt Zeitner vom Musik-Comedy-Duo Ass-Dur ihre große Weihnachtsshow präsentieren. Darin laden sie zur turbulenten Schlittenfahrt durch Klassik, Schlager, Pop, bei der sie Musik und Komik, Geschichte und Spiritualität auf witzige Weise vereinen. Begleitet werden die beiden von der Heilig-A-Band. 24 Showtürchen werden hier geöffnet, das Geheimnis, was es wirklich mit dem Nikolaus auf sich hat, wird gelüftet, und es wird die ganze Wahrheit über das Fest der Liebe verraten. Eine Show, bestens geeignet auch für Weihnachtsmuffel.


Tickets: im Berlin Programm → Online-Ticketshop ←

 

Veranstaltungsdaten:
31.10.2018 - 18.11.2018

Große Querallee
10557 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 39 06 65 50

Webseite

Beschreibung

U/S Hauptbahnhof

» Route auf Google Maps anzeigen