„Thank you for the music - Die ABBA-Story“ entführt mit den beliebtesten Hits in die Seventies. Foto: © Estrel Showtheater „Thank you for the music - Die ABBA-Story“ entführt mit den beliebtesten Hits in die Seventies. Foto: © Estrel Showtheater

Thank you for the music – Die ABBA Story

Die Kultshow bis 9.2. im Estrel

Ihre Songs verbreiten gute Laune und sind heute so beliebt wie damals. Auch 38 Jahre nach der Auflösung der schwedischen Gruppe sind die bekannten Hits der Renner jeder Party. Mit der Kultshow „Thank you for the music – Die ABBA-Story“ lebt die Stimmung dieser Zeit wieder auf.

Vom 4. Januar bis 9. Februar werden die Gäste im Estrel mit den beliebten Songs der erfolgreichen Band in die Seventies versetzt – dargeboten von vier großartigen KünstlerInnen, die den ABBA-Mitgliedern Agnetha, Benny, Björn und Anni-Frid zum Verwechseln ähnlich sehen und auch gesanglich absolut mit ihren Vorbildern übereinstimmen. In dem 2-stündigen Show-Feuerwerk wird mit den größten Hits die Erfolgsgeschichte der Kultband beschrieben. Angefangen bei ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 1974 mit „Waterloo“ über den kometenhaften Aufstieg zu einer der populärsten Gruppen bis zu ihrer Auflösung im Jahr 1982.

Hits wie „Dancing Queen“, „Money Money Money“ und „Mamma Mia“ sowie der titelgebende „Thank you for the music“ sind Ohrwürmer und sorgen für beste Party-Laune. Die vier DoppelgängerInnen singen und tanzen so perfekt, dass der Eindruck entsteht, ABBA stünde leibhaftig wieder vereint auf der Bühne. Ihre starke Anziehungskraft lebt in ihrer Musik bis heute weiter.

Eine Show, die alle Generationen mitreißt. Nach der Aufführung stehen Ihnen die vier ABBA-DarstellerInnen gern bei einem Meet & Greet für gemeinsame Fotos und ein Autogramm zur Verfügung.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
04.01.2020 - 09.02.2020

Sonnenallee 225
12057 Berlin [ Neukölln ]

Telefon

  • (030) 68 31 68 31 (Karten)

Webseite

Beschreibung

S Sonnenallee
Bus: M41

» Route auf Google Maps anzeigen