Foto: Arno Declair Foto: Arno Declair

Weitere Shakespeare-Klassiker

Von Unterdrückung und Sprachverbot...

Am 19.3. hat Tilmann Köhlers Inszenierung von William Shakespeares Tragödie Macbeth mit Ulrich Matthes und Maren Eggert in den Hauptrollen ihre Premiere. Krieg und Gewalt, christlicher Fundamentalismus, Absolutismus und Willkürjustiz bestimmen das dunkle Werk um einen ruhmvollen Krieger, der nach einer Prophezeiung zum Verbrecher und Tyrannen wird. Es erzählt aber mehr als die Geschichte eines Mannes, der von drei Hexen zum Bösen verführt wird. Der Glaube des Individuums an sich selbst und seine Handlungsmacht, an die Verbindlichkeit von Wirklichkeit und Wahrheit, ist zutiefst erschüttert. Dunkle Kräfte wirken in jedem einzelnen Menschen, in der sich immer wiederholenden Historie, in Machtstrukturen, in Fantasien, Erzählungen. Shakespeare fragt in seiner blutigen Parabel, was an Bösem, an Ehrgeiz nach Macht, an Irrationalem in jedem von uns steckt. Friedrich Schillers Drama über den spanischen Infanten Don Carlos feiert am 30. April unter der Regie von Stephan Kimmig im Deutschen Theater Premiere.

In den Kammerspielen haben am 28. März die Inszenierung eines weiteren Shakespeare- Klassikers, Romeo und Julia, unter der Regie Christopher Rüpings mit Wiebke Mollenhauer und Benjamin Lillie, sowie am 29. April Peter Handkes Stück Immer noch Sturm Premiere. Frank Abt inszeniert Handkes Geschichte über dessen slowenische Vorfahren während des 2. Weltkriegs. Sie erzählen von Unterdrückung und Sprachverbot, vom Partisanenkampf und vergeblichem Widerstand. Der Autor erhielt für das Stück 2012 den Mülheimer Theaterpreis.

Hervorgehobene Stücke im Text: Direktlink zur Ticketbuchung oder hier.

Aus dem You Tube Kanal des Deutschen Theater:

Weitere Stücke des Deutschen Theaters bei Berlin Programm:
Don Carlos hier

 

Veranstaltungsdaten:
25.03.2015 - 31.05.2015

Schumannstraße 13
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 2 84 41-225

Webseite

Beschreibung

U und S Friedrichstraße

» Route auf Google Maps anzeigen