© Jan von Holleben

Der kleine Prinz

Familienkonzert in der Berliner Philharmonie

„Man begreift gar nichts, wenn das Herz nicht dabei ist. Das, worauf es ankommt, ist mit bloßem Auge nicht zu sehen.“ Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry und seine Freunde, die Schlange, die Blume und der Fuchs, haben bereits große und kleine Menschen über Generationen hinweg begeistert und sie vor allem eines gelehrt: die Welt und alles, was sie beherbergt, zu erkennen, zu lieben und zu erhalten. Dafür muss man jedoch achtsam sein und ganz genau hinschauen und hinhören.

Im Rahmen des kreativen Projekts MusikPlus LITERATUR arbeiteten 23 Kinder der Humboldthain-Grundschule mit Studierenden der grund_schule der künste (UdK Berlin) an der Gestaltung des Konzerts – unter der Leitung des Philharmonikers Matthew Hunter, der Regisseurin Annika Vogt (grund_schule der künste) und der Bühnenbildnerin Janet Kirsten. Gemeinsam mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker inszenieren sie dabei ein Nachdenken über Kindsein, Freundschaft und Erwachsenwerden wie auch über die Bedeutung des Zuhörens.

Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren. Die Vorstellungen finden um 14.30 Uhr und 17 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt.

Karten und weitere Informationen sind bei der Berliner Philharmonie erhältlich.

Veranstaltungsdaten:
16.04.2016

Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 2 54 88-0
  • 030 2 54 88-999 (nur Karten der Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • 030 2 54 88-132/-301 (Informationen zu Gastveranstaltungen)

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M48