Das Deutsche Historische Museum erweitert seine Dauerausstellung. Foto: Karteikarte der Firma Diehl mit Aufzeichnungen von Sheindi Ehrenwald © DHM_Desnica

Deportiert nach Auschwitz

Sheindi Ehrenwalds Aufzeichnungen bis 31.7. im DHM

Am 27. Januar 2020 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers von Auschwitz-Birkenau zum 75. Mal. In dem größten Konzentrationslager des nationalsozialistischen Regimes wurden mehr als eine Million Menschen ermordet, so auch die Familie der ungarischen Jüdin Sheindi Miller-Ehrenwald.

Das Deutsche Historische Museum zeigt ab 23. Januar erstmals das sehr persönliche Zeugnis von Verfolgung, Deportation und Vernichtung der ungarischen Juden in der Ausstellung „Deportiert nach Auschwitz – Sheindi Ehrenwalds Aufzeichnungen“.

Als deutsche Truppen am 19. März 1944 Ungarn besetzten, begann dort für die jüdische Bevölkerung der Holocaust. Die damals 14-jährige Sheindi Ehrenwald aus der Kleinstadt Galánta schrieb vom Tag der Besetzung an auf, wie sie Ausgrenzung, Entrechtung und Ghettoisierung erlebte. Auch während der Deportation nach Auschwitz-Birkenau im Juni 1944, wo fast alle ihre Angehörigen ermordet wurden. Sie führte ihre Aufzeichnungen während ihrer Zwangsarbeit im Rüstungskonzern Karl Diehl fort. Sheindi Ehrenwald selbst überlebte und konnte diese Dokumente retten.

Die Ausstellung beschreibt anhand von Artefakten und Dokumenten, wie radikal und rapide diese massenhafte Deportation, Ausbeutung und Ermordung der ungarischen Jüdinnen und Juden bis zum Sommer 1944 geplant, organisiert und vollzogen wurde und benennt Täter, die daran mitwirkten. Das wichtigste Element aber ist Sheindis Schicksal, das in ihren Aufzeichnungen greifbar wird.

Bis zum 30.1. ist die Geschichte in der Videoproduktion „Sheindi’s Diary“ erstmals in Deutschland im Zeughauskino zu sehen (in Kooperation mit BILD).

Das Deutsche Historische Museum präsentiert dieses einzigartige und sehr persönliche Zeugnis von Verfolgung und Vernichtung in Kooperation mit Axel Springer SE.


Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
23.01.2020 - 31.07.2020

Unter den Linden 2
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 20 30 40

Webseite

Beschreibung

Geöffnet: täglich von 10-18 Uhr

S Ha­cke­scher Markt
Tram: M4, M5, M6
Bus: TXL, 100, 200

» Route auf Google Maps anzeigen