Gesine Schwan, Foto: © HC Plambeck

Demokratische Salons mit Gesine Schwan

Am 26.6. und 10.7. im Deutschen Historischen Museum

Das Deutsche Historische Museum lädt am 26. Juni und 10. Juli 2019 zu zwei weiteren Demokratischen Salons ein: Im Rahmen des Demokratie-Schwerpunkts 2019 blickt Gastgeberin Gesine Schwan mit ihren Gästen entlang der Themen der Ausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“ auf die euphorischen Anfänge und Potenziale der Weimarer Republik und was aus ihnen geworden ist.

Mittwoch, 26. Juni 2019, 18.30 Uhr: demokratisch lieben
Am 26. Juni spricht Prof. Dr. Gesine Schwan mit Prof. Dr. Ute Frevert (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung), Rosa von Praunheim (Filmregisseur) und Dr. Katie Sutton (Australian National University) über den Zusammenhang von Demokratie und Liebe, demokratische Geschlechterverhältnisse und queeres Leben in der Weimarer Republik und heute.

Mittwoch, 10. Juli 2019, 18.30 Uhr: demokratisch lernen
Am 10. Juli diskutieren Prof. Dr. Micha Brumlik (Selma Stern Zentrum für jüdische Studien Berlin-Brandenburg), Simon Morris-Lange (Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration) und Marina Weisband (aula — Schule gemeinsam gestalten/politik-digital e.V.) über demokratisches Lernen, das Lernen von Demokratie und Bildungsungerechtigkeit in der Weimarer Republik und heute.

Vor dem Veranstaltungsbeginn haben die Museumsgäste Gelegenheit, das Thema „Demokratie“ zu vertiefen: Die Wechselausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“ und das begleitende „Demokratie-Labor“ sind ab 17.30 Uhr kostenfrei geöffnet.


Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
26.06.2019 - 10.07.2019

Unter den Linden 2
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 20 30 40

Webseite

Beschreibung

Geöffnet: täglich von 10-18 Uhr

S Ha­cke­scher Markt
Tram: M4, M5, M6
Bus: TXL, 100, 200

» Route auf Google Maps anzeigen