© Steve Carlson Berlin

David Duchovny: Melodischer Rock vom Serienstar

Einzige Deutschland-Show am 16.2. im Astra Kulturhaus

Er ist Schauspieler, Schriftsteller, Regisseur, Produzent und seit einigen Jahren auch Sänger: David Duchovny. Als Hauptdarsteller zweier Kult-TV-Serien kam der US-Amerikaner bald auch in Deutschland zu Berühmtheit. Mit seinen Rollen als Fox Mulder in Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI und als Hank Moody in Californication gelang ihm das Kunststück, generationen- und geschlechterübergreifend die Herzen des Publikums zu erobern.

Nachdem der Schauspieler 2015 seinen ersten Roman veröffentlicht hatte, konzentrierte er sich fortan auf eine Karriere als Musiker. Während der langen Wartezeiten bei Dreharbeiten griff Duchovny immer öfter zur Gitarre, probierte sich zunächst an klassischen Rocksongs der Sechziger Jahre aus. Bald folgten eigene Stücke, für die sich der Songwriter von R.E.M., Bob Dylan und Leonard Cohen inspirieren ließ. Er spüre den Qualitäten dieser großen Songs nach und mache sie zu seinen eigenen, hieß es über sein Debütalbum Hell or Highwater.

Es folgte das schwierige zweite Album. Im Februar 2018 erschien Every Third Thought, auf dem das Gespür des Singer-Songwriters für feinfühlige Midtempo-Rocker mit viel Gefühl und Melodie zu hören sind. Tom Petty, Bruce Springsteen und Ryan Adams lassen grüßen. Duchovnys wie mit einem beiläufigen Seufzen eingesungener Gesangsstil ist obendrein beeinflusst von Blues, Folk und Country. Das Publikum erwarten emotionale, zuweilen melancholische Songs, die oft mit befreienden, lauten E-Gitarren geerdet werden. Es wird emotional und es wird laut. Wer ihn kennt, weiß: David Duchovny macht keine halben Sachen. Dabei begleitet den Sänger eine famose Band mit fünf gestandenen Musikern aus der US-Rockszene.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
16.02.2019
19:00

Revaler Straße 99
10245 Berlin [ Friedrichshain ]

Webseite

Beschreibung

Auf dem RAW-Gelände

S+U Warschauer Straße