Das Wühlmäuse-Ensemble, Foto: © DERDEHMEL Fotografie Das Wühlmäuse-Ensemble, Foto: © DERDEHMEL Fotografie

Das Wühlmäuse-Ensemble: „Gelogene Wahrheiten“

Vom 6. bis 10.3. im legendären Kabarett-Theater

Seit September 2017 verfügt das Kabarett-Theater Die Wühlmäuse nach fast 40 Jahren wieder über ein eigenes Ensemble. Hausherr Dieter Hallervorden hat sich damit einen Wunsch erfüllt, den er lange Zeit gehegt hat. Das von ihm 1960 mit Kollegen formierte Ensemble der Wühlmäuse löste sich in den 70ern auf, als er seine Didi-Figur entwickelte und darauf aufbauend die Nonstop-Nonsens-Sendungen entstanden. Das Theater fungierte nun vor allem als Gastspielbühne für renommierte Kabarettisten.

Fast 60 Jahre politisch-satirisches Kabarett

Ihre ersten Spielstätten hatten die Wühlmäuse in der Schöneberger Martin-Luther-Straße und in der Lietzenburger Straße, bevor sie zu ihrem 40-jährigen Bestehen in ihr heutiges Domizil, das ehemalige Summit House der britischen Streitkräfte, am Theodor-Heuss-Platz zogen. In dem sich über zwei Ebenen erstreckenden und über 516 Sitzplätze umfassenden Theatersaal sind seitdem so etablierte Kabarettisten wie Andreas Rebers, Frank Lüdecke, Horst Evers, Florian Schroeder, Mathias Richling, Eckart von Hirschhausen und viele andere regelmäßig zu Gast. Voller Stolz blickt die beliebte Kabarett-Bühne auf fast 60 erfolgreiche Jahre zurück, die sie ohne jede Subvention bestritten hat. Das neue Wühlmäuse-Ensemble stellte Dieter Hallervorden mit Frank Lüdecke zusammen, der für das Buch und die Regie des aktuellen Programms verantwortlich ist. Das Quartett Birthe Wolter, Santina Maria Schrader, Robert Louis Griesbach und Mathias Harrebye-Brandt präsentiert darin „Gelogene Wahrheiten“.

Im Kampf gegen das Wahrheitsvirus

Wir schreiben das Jahr 2020. Vier Menschen in einem Geheimbunker am Potsdamer Platz – tief unter der Erde -, ausgewählt von Angela Merkel selbst, sollen die Welt retten. Und es muss ganz schnell gehen. Denn das Desaster scheint nicht aufzuhalten zu sein. Ehen sind bereits 1000fach zerbrochen, Weltkonzernen droht die große Pleite, die „Tagesschau“ muss abgeschaltet werden, und Horst Seehofer will Bayern in die Unabhängigkeit führen. Eine höchst gefährliche Krankheit breitet sich aus: das Wahrheitsvirus. Wer sich mit dem Virus infiziert hat, der verlernt alles, was zivilisierte Menschen im Leben benötigen: Schummeln, Schwindeln, Flunkern, Lügen, Verschweigen. Die Opfer des Virus müssen das Gefährlichste überhaupt tun: allem und jedem die Wahrheit sagen. Unsere Helden arbeiten fieberhaft an einer Lösung. Ein Medizinnobelpreisträger, der CEO eines Weltkonzerns und ein Vier-Sterne-General waren leider verhindert. Aber es gibt kompetenten Ersatz: ein Streifenpolizist aus Neukölln, die Bienenforscherin aus dem Rheinland, ein Psychiater aus Mecklenburg-Vorpommern sowie die Gleichstellungsbeauftragte für Britz-Buckow-Rudow. Die vier haben nicht die Spur einer Ahnung und nur 24 Stunden Zeit, bis das Virus Moskau, Washington und Pjöngjang erreicht hat. Sie können sich nicht ausstehen,die Geheimdienste sind hinter ihnen her, und Olaf Scholz streicht ihr Budget auf 56,50 € plus Verpflegungspauschale zusammen – und zu guter Letzt fällt auch noch das Gratis-WLAN aus…

Das hochkarätige Wühlmäuse-Ensemble

Die vier Schauspieler des Ensembles sind den Zuschauern durch Film, Fernsehen und Bühne bekannt. Robert Louis Griesbach begeistert in seinen Shows mit einem Mix aus Clownerie und musikalischer Persiflage und tritt oft bei denWühlmäusen und im Schlosspark Theater auf. Auch Mathias Harrebye-Brandt war auf der Steglitzer Bühne und in zahlreichen Filmen zu sehen. Santina Maria Schrader brillierte im Friedrichstadt-Palast als Solistin und gehörte mehrere Jahre zum Ensemble des Kabarett-Theaters Distel. Auch Birthe Wolter zeichnet sich durch ihre Vielseitigkeit aus. Sie stand für Kino- und TV-Filme vor der Kamera und erhielt 2013 den Deutschen Comedypreis.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Gewinnen Sie 3×2 Karten für den 10. März, 16 Uhr! Schreiben Sie uns eine E-Mail oder schicken Sie uns eine Karte an unsere Postanschrift. Den Betreff Gelogene Wahrheiten und Ihre Adresse bitte nicht vergessen! (Die Verlosung richtet sich an NutzerInnen ab 18 Jahre. Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen.) Einsendeschluss: 26. Februar
E-Mail schreiben

Wenn Sie an unseren Kartenverlosungen teilnehmen, werden im Hinblick auf Ihre Teilnahme folgende Daten benötigt und für den Zweck der Bearbeitung gespeichert: Name, Vorname und Anschrift, ggf. E-Mail-Adresse (bei der Teilnahme per E-Mail), ggf. Telefonnummer. Diese persönlichen Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weitergegeben. Mitunter handelt es sich bei den Freikarten-Verlosungen um Gästelistenplätze. Zu diesem Zweck teilen wir im Falle des Gewinns Ihren Namen und Vornamen ausschließlich dem entsprechenden Veranstalter mit. Ihre Anschrift benötigen wir, um Ihnen im Falle des Gewinns ggf. Freikarten postalisch zu übersenden. Mit der Teilnahme an der Verlosung erklären Sie sich mit diesem Vorgehen einverstanden.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Veranstaltungsdaten:
06.03.2019 - 10.03.2019

Pommernallee 2-4
14052 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • 030 30 67 30 11

Webseite

Beschreibung

U Theodor-Heuss-Platz
Bus: M49

» Route auf Google Maps anzeigen