Cristina Branco stellt zusammen mit ihrer Band das neue Album „Branco“ in der Passionskirche vor. Foto: © Joana Linda

Cristina Branco & Band

Neofado in der Passionskirche am 7.3.

Cristina Branco und ihre Band (Luís Figuereido, Klavier, Bernardo Couto, Portugiesische Gitarre, Bernardo Moreira, Kontrabass) erzählen uns die Geschichte eines jungen Portugals das sich selbst findet. Eines Portugals im Aufbruch.

In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung scheint alles möglich, Grenzen halten einen kaum noch auf, die Dinge, Menschen und Geschichten, die unser Leben beeinflussen, kommen von überall her. All diese Vorteile der Moderne flossen in „Branco“, das zweite Album der Trilogie, das sich die Künstlerin wieder von jungen und etablierten Textern und Komponisten Portugals hat schreiben lassen.

So ist zwar von elektronischer Musik, die im Werk von Filipe Sambado, dem Texter und Komponisten von „Este Corpo“, beispielsweise eine große Rolle spielt, oder vom Rap eines Kalaf Epalanga, der gleich zwei Texte beigesteuert hat, nichts zu hören. Doch der Fingerabdruck der kreativen Köpfe hinter den Songs hinterlässt subtil seine Spur. „Branco“ absorbiert all die Einflüsse und findet in der Interpretation Cristina Brancos und ihrer Band sein Wesentliches: Neofado im Jazzgewand.

 


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
07.03.2019
20:00

Marheinekeplatz 1
10961 Berlin

Telefon

  • 030-69 40 12 41

Webseite

Beschreibung

U Gneisenaustraße
Bus: 140, 248

» Route auf Google Maps anzeigen