Galerien

23.01.2020

Die Akademie der Künste den in Berlin geborenen Künstler Timm Ulrichs mit dem Käthe-Kollwitz-Preis 2020 für sein Lebenswerk. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 23. Januar in der Akademie der Künste statt.

15.09.2019 bis 01.02.2020

Mit „Watchtowers, Gates and The Sea of Stories“ präsentiert Blain|Southern Berlin die erste europäische Einzelausstellung mit Skulpturen Francesco Clementes (geb. 1952 in Neapel). Gezeigt werden „The Sea of Stories“, eine monumentale, ortspezifische Wandarbeit, die die komplette Länge des unteren Galerieraumes einnimmt, sowie Skulpturen aus den zwei Werkgruppen „Watchtowers“ und „Wall of Gates“, die von Clemente in Zusammenarbeit mit traditionell arbeitenden Kunsthandwerkern in Rajasthan erschaffen wurden.

15.11.2019 bis 02.02.2020

Der in London lebende Künstler Nadav Kander wird mit dem „Outstanding Contribution to Photography“-Award 2019 geehrt. Seine Werke umfassen eine Vielzahl von Genres, von atmosphärischen Landschaften bis hin zu Celebrity-Porträts. Die Jury zeichnet Kander für seinen vielseitigen, kraftvollen und nachdenklichen Beitrag zum Medium Fotografie aus, der oftmals die Dominanz des Menschen über die Unschuld der Umwelt zeigt. Eine umfangreiche Präsentation wird im Rahmen der „Sony World Photography Awards 2019“-Ausstellung zu sehen sein.

01.09.2019 bis 02.02.2020

Die Doppelausstellung „Natalie Czech / Friederike Feldmann“ im Maschinenhaus M2 des KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst bringt die Werke der beiden Künstlerinnen in einen dialogischen Kontext und zeigt auch ganz neue, zum Teil für die Ausstellung konzipierte Arbeiten.

16.11.2019 bis 05.02.2020

In der guatemaltekischen Gesellschaft hat der Genozid an der indigenen Bevölkerung während der Militärdiktatur in den 1980er Jahren tiefgreifende Spuren hinterlassen. Alltägliche Gewalterfahrungen, Traumata und Korruption prägen das gesellschaftliche Miteinander. Gleichzeitig formiert sich eine Generation, die engagiert versucht, Vorstellungen von einem besseren Leben zu vermitteln. Sie schließt selbstbewusst an internationale Diskurse an.

02.02.2020 bis 23.02.2020

In der Werkpräsentation der Jungen Akademie zeigen 14 internationale Künstlerinnen und Künstler aller sechs Sektionen der Akademie der Künste Arbeiten, die im Rahmen des Artist-in-Residence-Programms 2019 entstanden sind. Neu konzipiert oder weiterentwickelt wurden u. a. Ideen, die sich mit der Entstehung und Aussagekraft von Narrationen und Bildwelten, mit künstlicher Intelligenz und Digitalisierung auseinandersetzen und sich dabei verschiedener Medien und Disziplinen bedienen.

15.09.2019 bis 16.02.2020

Melhus beschäftigt sich in seinen Filmen und Videoinstallationen mit Phänomenen der Medienwirklichkeit. In seiner Ausstellung „Free Update“ zeigt der norwegische Künstler Bjørn Melhus Arbeiten aus den letzten Jahren, darunter auch eine Neuproduktion, die im KINDL noch bis zum 16. Februar 2020 erstmals präsentiert wird.

10.05.2019 bis 29.02.2020

Hier werden ausgewählte Galerien in verschiedenen Bezirken mit ihren aktuellen Ausstellungen aufgezeigt.

19.10.2019 bis 15.03.2020

„MANDELA: The Official Exhibition“ ist eine weltweit tourende Ausstellung über das Leben eines der bedeutendsten Freiheitskämpfer und Staatsmänner und feiert im Bikini Berlin seine umjubelte Eröffnung. Das interaktive Erlebnis zeigt bisher unbekanntes Film- und Fotomaterial und mehr als 150 historische Artefakte und persönliche Gegenstände, die als Leihgaben der Mandela Familie und von Museen und Archiven aus der ganzen Welt zusammengetragen wurden.

06.02.2020 bis 05.04.2020

Die Ausstellung „Das Illegale Bild“ spannt einen Bogen von heimlich gemachten Schnappschüssen über Bilder, die der Zensur zum Opfer fielen, bis zu sozialkritischen Reportagen und konzeptionellen Untersuchungen des Mediums Fotografie.

01.09.2019 bis 10.05.2020

Bettina Pousttchi realisiert im Kesselhaus des KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst ihre bisher größte Fotoinstallation in einem Innenraum. Mit einer Höhe von 20 Metern ist das würfelförmige Kesselhaus ein einzigartiger Ausstellungsort in Berlin.

20.12.2019 bis 12.07.2020

Gemeinsam mit der Sammlung Würth präsentieren die Staatlichen Museen zu Berlin in der Wandelhalle der Gemäldegalerie „The Last Judgement Sculpture“, ein Hauptwerk des britischen Künstlers Anthony Caro (1924–2013). Die monumentale, 25-teilige Installation bildet in unmittelbarer Nähe zu den Alten Meistern ein raumgreifendes Ensemble zum übergreifenden Thema „Jüngstes Gericht“.