Galerien

02.02.2020 bis 23.02.2020

In der Werkpräsentation der Jungen Akademie zeigen 14 internationale Künstlerinnen und Künstler aller sechs Sektionen der Akademie der Künste Arbeiten, die im Rahmen des Artist-in-Residence-Programms 2019 entstanden sind. Neu konzipiert oder weiterentwickelt wurden u. a. Ideen, die sich mit der Entstehung und Aussagekraft von Narrationen und Bildwelten, mit künstlicher Intelligenz und Digitalisierung auseinandersetzen und sich dabei verschiedener Medien und Disziplinen bedienen.

26.01.2020 bis 23.02.2020

Die 1950er-Jahre waren in Europa ein Jahrzehnt des Übergangs und des (Wieder-)Aufbaus, der Modernisierung und des Wandels. Dieser Wandel war grundlegend und erreichte alle Europäer, die sich nach Jahren des Zweiten Weltkrieges mit neuen Designs, neuen Konsumgütern, neuen Medien, Musik und Mode nach einer Normalität des Alltags sehnten. Glamour, „trautes Heim“ und Wohlstand – das sind bekannte Stereotypen, die den Mythos eines ikonischen Zeitalters prägen.

23.02.2020 bis 08.03.2020

In unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen untersucht die Ausstellung den Begriff der Schönheit im Kunstbetrieb und richtet den Blick dabei auf Kunst und Kunstschaffende gleichermaßen.

19.10.2019 bis 15.03.2020

„MANDELA: The Official Exhibition“ ist eine weltweit tourende Ausstellung über das Leben eines der bedeutendsten Freiheitskämpfer und Staatsmänner und feiert im Bikini Berlin seine umjubelte Eröffnung. Das interaktive Erlebnis zeigt bisher unbekanntes Film- und Fotomaterial und mehr als 150 historische Artefakte und persönliche Gegenstände, die als Leihgaben der Mandela Familie und von Museen und Archiven aus der ganzen Welt zusammengetragen wurden.

10.05.2019 bis 31.03.2020

Hier werden ausgewählte Galerien in verschiedenen Bezirken mit ihren aktuellen Ausstellungen aufgezeigt.

06.02.2020 bis 05.04.2020

Die Ausstellung „Das Illegale Bild“ spannt einen Bogen von heimlich gemachten Schnappschüssen über Bilder, die der Zensur zum Opfer fielen, bis zu sozialkritischen Reportagen und konzeptionellen Untersuchungen des Mediums Fotografie.

21.02.2020 bis 02.05.2020

Die 11. Berlin Biennale geht in die dritte Runde und setzt ab 21. Februar mit „exp. 3: Archive berühren. Sinthujan Varatharajah – Osías Yanov“ ihre prozesshafte Entwicklung fort.

15.02.2020 bis 03.05.2020

Mit „Winter North Summer South“ stellt das Times Art Center Berlin ein Projekt des Künstlers Zhou Tao vor, das 2019 als Auftragsarbeit des Guangdong Times Museums entstanden ist.

01.09.2019 bis 10.05.2020

Bettina Pousttchi realisiert im Kesselhaus des KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst ihre bisher größte Fotoinstallation in einem Innenraum. Mit einer Höhe von 20 Metern ist das würfelförmige Kesselhaus ein einzigartiger Ausstellungsort in Berlin.

22.02.2020 bis 17.05.2020

10 Jahre me Collectors Room Berlin: Vom 22.2. bis 17.5. wird das Jubiläum mit einem persönlichen Einblick in die Olbricht Collection und in die Aktivitäten der Stiftung gefeiert. Als Fließen von Energie beschreibt der Sammler Thomas Olbricht sein Kunsterleben und -leben.

07.02.2020 bis 17.05.2020

Die Ausstellung untersucht Akinbiyis künstlerischen Ansatz als Wanderer und Mittler zwischen den Hemisphären, der unablässig Küstenregionen und Städte wie Lagos, Berlin, Johannesburg, Bamako, Athen, Chicago, Dakar und Khartum dokumentiert und durchwandert. Sein Atelier ist die Stadt; vor seiner Kamera werden die täglichen Rituale der Menschen zu wiederkehrenden Erscheinungsformen.

30.01.2020 bis 28.06.2020

Das Kunstforum präsentiert ab 30. Januar in der neuen Ausstellung „Tête-à-Tête. Köpfe aus der Kunstsammlung der Berliner Volksbank“ eine der wahrlich interessantesten Werkgruppen: Kopf-Darstellungen. Sie sind herausragende Botschafter der Sammlung, die auf figürliche Kunst spezialisiert ist. Die Arbeiten von 22 KünstlerInnen, die vorwiegend in Brandenburg und Berlin leb(t)en, repräsentieren die Vielfalt der Thematik mit Beispielen aus fast sieben Jahrzehnten von 1950-2018.

20.12.2019 bis 12.07.2020

Gemeinsam mit der Sammlung Würth präsentieren die Staatlichen Museen zu Berlin in der Wandelhalle der Gemäldegalerie „The Last Judgement Sculpture“, ein Hauptwerk des britischen Künstlers Anthony Caro (1924–2013). Die monumentale, 25-teilige Installation bildet in unmittelbarer Nähe zu den Alten Meistern ein raumgreifendes Ensemble zum übergreifenden Thema „Jüngstes Gericht“.