Ausstellungen

19.05.2019

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2019 bereits zum 42. Mal statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Für 2019 lautet das Motto „Museen - Zukunft lebendiger Traditionen“.

28.02.2019 bis 26.05.2019

Kulturerhalt in einem kriegszerstörten Land? Eine Ausstellung im Museum für Islamische Kunst lädt mit Objekten und Filmen, Fotos und interaktiven Bildschirmen auf große virtuelle Erkundungsreise durch die Kulturlandschaft Syriens ein. In der Ausstellung stehen die Altstädte von Damaskus und Aleppo, die Oasenstadt Palmyra und andere Orte im Fokus, die durch Kriegshandlungen betroffen sind.

23.10.2018 bis 26.05.2019

Bereits vor der Eröffnung Ende 2019 werden mit "Humboldt Forum Highlights" eine Reihe ausgewählter Objekte und Themen aus den diversen, weltweit herausragenden Sammlungen präsentiert, die zukünftig im Humboldt Forum zu erleben sein werden. Von Oktober 2018 bis Mai 2019 werden acht dieser Highlights in einer Ausstellung auf der Museumsinsel sowie am Kulturforum zu sehen sein.

01.02.2019 bis 27.05.2019

Mit 70 Meisterwerken aus der Sammlung der Tate zeigt „Objects of Wonder. British Sculpture from the Tate Collection, 1950s-Present“, wie britische Künstler seit der Mitte des 20. Jahrhunderts die zeitgenössische Skulptur revolutionierten. Von den Ikonen der Nachkriegsmoderne wie Henry Moore oder Barbara Hepworth bis zu den Stars der Young British Artists wie Damien Hirst und Tracey Emin ist ein breites Spektrum vertreten.

15.03.2019 bis 10.06.2019

Seit seiner Gründung 1919 stand das Bauhaus in Kontakt mit avantgardistischen Bewegungen weltweit. „bauhaus imaginista“ schlägt eine neue Lesart des Bauhauses als globaler Resonanzraum und kosmopolitisches Projekt vor: Eine Ausstellung und zwei Konferenzen verfolgen seine transnationalen Beziehungen.

09.03.2019 bis 16.06.2019

Die Ausstellung „Picasso. Das späte Werk“ zeigt ab 9.3. im Museum Barberini, wie Picasso auch in seinen letzten Schaffensjahren innovativ blieb. Alle Leihgaben stammen aus der Sammlung Jacqueline Picasso (1927-86).

28.02.2019 bis 16.06.2019

Ilna Ewers-Wunderwald (1875-1957) war im Jugendstil eine wahre Ikone, geriet dann aber für mehr als 100 Jahre in Vergessenheit. Vor dem Ersten Weltkrieg wurde die mythenliebende Künstlerin von der Kunstkritik gefeiert und erfolgreich in der Berliner Secession ausgestellt. Auch ihre Buch- und Modeentwürfe erfreuten sich großer Beliebtheit.

26.04.2019 bis 22.06.2019

Blain|Southern Berlin zeigt eine Übersichtsschau der Arbeiten des französischen Konzeptkünstlers Bernar Venet. Ausgestellt wird Venets „Continuous Curve“ Serie, eine Weiterentwicklung der bekannten „Indeterminate Line“ Skulpturen, von denen auch mehrere Arbeiten gezeigt werden, sowie dazugehörige Zeichnungen.

26.04.2019 bis 29.06.2019

Die Ausstellung „Racing Gravels“ zeigt eine Reihe neuer Videoarbeiten KAN Xuans. Der Kontakt zu verschiedenen Marken und IT-Technologien regte sie dazu an, Rituale des Konsums, die Ethik der Technologien und die Wirtschaftspolitik der Unternehmen kritisch zu lesen und zu hinterfragen.

01.03.2019 bis 30.06.2019

Die Gemäldegalerie präsentiert ab 1.3. die Schau zum eng miteinander verwobenen Schaffen von Andrea Mantegna und Giovanni Bellini. Mit ca. 100 Arbeiten stellen die Staatlichen Museen zu Berlin in Zusammenarbeit mit der National Gallery, London, erstmals das OEuvre dieser Meister der italienischen Renaissance gegenüber.

16.11.2018 bis 30.06.2019

Vor wenigen Wochen eröffnete die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) die Schau ‘Das preußische Königshaus - Eine Einführung in die Dynastie’ im Obergeschoss des Alten Schlosses von Schloss Charlottenburg. Es ist das erste Mal, dass die SPSG die Dynastie der Hohenzollern aufbereitet.

07.03.2019 bis 07.07.2019

Ab 7. März widmet sich das Kunstforum der Berliner Volksbank in seiner neuen Ausstellung der „Bohème in Charlottenburg“. Im Zentrum der Schau stehen Werke von Hans Laabs und seinen Freunden. Er zählt zu den prägenden Künstlern der Westberliner Nachkriegszeit.

11.05.2019 bis 10.07.2019

Die Ausstellung „Gaia Reborn: A Future Utopia“ zeigt eine Vision von Gaia, unserer Mutter Erde, und inspiriert zu einem wertschätzenden und fürsorglichen Verhalten ihr gegenüber. Die 50 beteiligten KünstlerInnen kommen aus den Bereichen Pop, Surrealismus und Lowbrow sowie Urban Contemporary Art.

10.10.2018 bis 31.07.2019

Hier werden ausgewählte Galerien in verschiedenen Bezirken mit ihren aktuellen Ausstellungen aufgezeigt.

11.04.2019 bis 11.08.2019

Der Zugang zu den Kunst-Akademien war für Frauen in Deutschland bis zur Gründung der Weimarer Republik 1919 verschlossen. Die Schau zeigt Werke von Künsterlinnen, die für eine bestimmte Zeit an der privaten Malschule von Johann Walter-Kurau in Dresden bzw. in Berlin studiert haben und von ihm unterstützt wurden.

05.04.2019 bis 12.08.2019

Lotte Laserstein war eine der sensibelsten Porträtistinnen der frühen Moderne zwischen Tradition und Innovation. Vom 5. April bis 12. August präsentiert die Berlinische Galerie Gemälde und Zeichnungen Lasersteins aus ihrer Berliner Erfolgsperiode und ihren schwedischen Exiljahren.

19.05.2019 bis 26.08.2019

Die Ausstellung in der Liebermann-Villa am Wannsee geht den Impressionismen der Maler Max Liebermann und Lesser Ury nach und stellt rund 45 Gemälde und Papierarbeiten gegenüber. Der Fokus liegt dabei auf den Berliner Großstadtbildern der beiden.

11.04.2019 bis 25.08.2019

Die Ausstellung „Bauhaus und die Fotografie - Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst“ im Museum für Fotografie setzt vom 11.4.-25.8. fotografische Arbeiten des Neuen Sehens in einen Dialog zu Positionen der zeitgenössischen Kunst.

13.04.2019 bis 04.09.2019

„In bester Gesellschaft“ veranschaulicht anhand von rund 60 der schönsten und interessantesten Neuerwerbungen, auf welche Weise die Sammlung des Berliner Kupferstichkabinetts in den letzten zehn Jahren gewachsen ist. Wenngleich ein Schwerpunkt der Ausstellung auf der zeitgenössischen Kunst auf Papier liegt, präsentiert die Schau auch viele Werke der europäischen Kunstgeschichte vom Mittelalter bis ins 20. Jh.

17.05.2019 bis 15.09.2019

Gustave Caillebotte (1848 bis 1894) gilt als einer der zentralen Akteure des französischen Impressionismus. Dennoch gehört er zu jenen Künstlern, die heute noch zu entdecken sind. Sein Ruhm gründete sich zunächst auf seine Rolle als Mäzen, während er als Maler erst spät volle Anerkennung fand.

04.04.2019 bis 22.09.2019

Das Deutsche Historische Museum blickt mit der Ausstellung „Weimar: Vom Wesen und Wert der Demokratie“ auf die Herausforderungen der Demokratie in Vergangenheit und Gegenwart und erinnert im Rahmen seines programmatischen Demokratie-Schwerpunkts 2019 an die historischen Errungenschaften der ersten deutschen Republik.

27.04.2019 bis 31.10.2019

Mit „B.A.R.O.C.K.“ präsentieren die Wunderkammer des me Collectors Room Berlin und das Schloss Caputh künstlerische Interventionen von Margret Eicher, Luzia Simons, Rebecca Stevenson und Myriam Thyes. Ähnlich wie im 17. Jh. erleben wir auch heute vielschichtige gesellschaftliche, religiöse und politische Verwerfungen, die miteinander korrelieren und sich in den letzten Jahren zu einem apokalyptischen Weltgefühl verdichtet haben.

11.05.2019 bis 09.11.2019

Vor 5 Jahren lockte die Ausstellung „West:Berlin. Eine Insel auf der Suche nach Festland“ zehntausende interessierte Besucher in das Museum Ephraim-Palais. Nun öffnet dort ab 11.5. - 30 Jahre nach dem Mauerfall - die Ausstellung „Ost-Berlin - Die halbe Hauptstadt“, die sich der anderen Hälfte der Stadt widmet.

23.11.2018 bis 31.12.2019

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge zeigt im Kontext des Bauhausjahres ab November 2018 bis Ende 2019 eine Folge von vier Ausstellungen unter dem Titel „111/99. Fragen zur Gestaltungssprache der Moderne“.

01.01.2018 bis 31.12.2019

Peter Janssen hat seine einzigartige Sammlung in einem neu erbauten Samurai Art Museum ausgestellt und ermöglicht faszinierende Einblicke in die Waffen- und Schmiedekunst der Samurai vom 8. bis zum 19. Jahrhundert.

01.01.2016 bis 01.01.2020

Auf rund 6.000 qm kann man in 21 begehbaren Themenräumen Berliner Historie von der ersten Erwähnung der Stadt bis zum Fall der Mauer erleben.

17.12.2015 bis 01.01.2020

Im Naturkundemuseum wird eines der weltweit am besten erhaltenen Exemplare des Tyrannosaurus rex gezeigt. Tristan Otto ist damit einmalig und eine echte Attraktion.

08.02.2016 bis 08.02.2020

Auf einer Fläche von 800 Quadratmeter sind die Besucher zu einer Entdeckungsreise durch 1000 Jahre Potsdamer Geschichte eingeladen.

20.12.2016 bis 20.12.2020

Zahlreiche römische Metallobjekte, die im 3. Jh. nach Christus im Rhein versunken sind, sind nun im Neuen Museum zu bewundern.