Die Sängerin Twinnie ist beim größten internationalen Country Musik Festival in Berlin live zu erleben. Foto: © Maximilian Hethering

C2C: Country Musik Festival

Konzerte und Filmvorführung vom 6. bis 8.3. in der Verti Music Hall

Bald ist es soweit und Berlin begrüßt mehr als 30 Top-Stars sowie begehrte NewcomerInnen der modernen Country-Szene zum größten internationalen Countrymusik Festival Europas. Auf acht Bühnen in und um die Verti Music Hall wird vom 6. bis 8. März eine hochkarätige Mischung geboten.

Der in Nashville lebende Austin Jenckes hat auf seinem aktuellen Album drei Songs als Singles herausgestellt, die seine musikalische und lyrische Bandbreite besonders hervorbringen, darunter der Lead-Track „Fat Kid“ feat. Lori McKenna, der kürzlich erschienene Song „Ride Away“ und seine letzte Single-Auskopplung „Never Left Memphis“. Letzterer besticht vor allem durch Austins unverkennbare Stimme und kombinierten Rock-, Blues- und Soul-Elemente.

Caylee Hammack ist erfrischend anders und hat mit lediglich 25 Jahren bereits ein aufregendes Leben hinter sich, in dem sie mit gefälschten Ausweisen in Süd-Georgia auftrat, ein Collage-Stipendium für eine verlorene Liebe ablehnte und in ihrem Auto schlief, als sie nach Nashville kam, weil ihr Haus dem Feuer zum Opfer fiel. Ihre selbst geschriebenen Songs handeln von schlechten Entscheidungen, Geheimnissen, gebrochenen Herzen, schrulligen Familienzügen. Ihre Top 40 Single „Family Tree“ war die am meist gespielte Single einer Künstlerin im Country-Radio seit über drei Jahren.

Der in Nashville ansässige Tyler Filmore, der Pop mit elektronischen Elementen und ernsthaftem Country-Songwriting verbindet, kam Anfang 2018 mit seiner bahnbrechenden Single-Auskopplung „Slower“ zum Erfolg. Nachdem er zunächst in lokalen Bands aktiv war und seine erste eigene Band gründete – die man nur noch unter dem Namen Filmore kennt, machte er sich 2011 auf nach Nashville. Als Solokünstler schreibt er Songs und produziert Country-Variationen, die mit starken Pop- und Elektronik-Elementen spielen.

Ein einmaliges Event wird auf dem Ausflugsschiff der Reederei Riedel stattfinden. Das legendäre The Bluebird Café wird zum ersten Mal auf dem C2C präsent sein – eine Institution in Nashville und spätestens bekannt aus der gefeierten US-TV Serie „Nashville“.

The Bluebird Café legt am 7. März,11.30 Uhr an der Anlegestelle Mercedes-Benz Arena / East Side Gallery ab. Neben dem musikalischen Live-Erlebnis wird gleichzeitig im UCI Luxe Kinosaal 12 exklusiv der Film über die Geschichte des Bluebird Café zu sehen sein – ein Ort, an dem Karrieren von Superstars wie Charles Esten, Garth Brooks und Taylor Swift ihren Anfang nahmen.


C2c Festival Berlin Headliner:
„CMA Award “- Gewinner Luke Combs, Darius Rucker und Brett Young.

Mainstage: The Cadilliac Three, Lindsay Ell, Charles Esten, Runaway June, Introducing Nashville mit Abby Anderson, Tenille Townes & Eric Paslay, „CMA Award “- Gewinner Old Dominion, Jimmie Allen, A Thousand Horses und Noah Schnacky.

Sidestages: Austin Jenckes, Caylee Hammack, Jake Morrell, King Calaway, Kyle Daniel, Matt Lang, Nik Wallner, Robert Counts, Tenille Arts, Tim Hicks, Twinnie, Willie Jones, Filmore, Joe Buck, Kassi Ashton, Seaforth, Tebey, Tony Arata, Willie Jones, Van de Forst, Catherine McGrath, Temecula Road

Für den Einlass ins UCI Luxe Kino zum Bluebird-Film sowie auf das The Bluebird Café–Schiff wird aufgrund der begrenzten Kapazität ein separates Ticket benötigt. Dies gilt ebenso für alle Bands und KünstlerInnen, die tagsüber auf den Sidestages (Nebenbühnen) spielen. Hierfür wird ein „Dayticket“ benötigt.



Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
06.03.2020 - 08.03.2020

Mercedes Platz
10243 Berlin [ Friedrichshain ]

Telefon

  • (030) 20 60 70 88 11

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

S+U Warschauer Straße