Josephin Busch und Uwe Bohm; © Stefan Malzkorn

Bonjour Tristesse

Der Jahrhundertroman in einer gelungenen Bühnenfassung

Françoise Sagans Romandebüt „Bonjour Tristesse“ sorgte Mitte der 1950er Jahre für Furore. Es war das Kultbuch einer herandwachsenden Generation. Die Theaterfassung von Ulrich Waller geht der Spur des Nichterwachsenwerdenwollens oder -könnens nach. Im Mittelpunkt steht die junge Cécile, dargestellt von Josephin Busch. Materiell mangelt es ihr an nichts aber ihr Leben ist geprägt von großer innerer Leere und Langeweile. Der Roman verhandelt Themen, die nicht an Aktualität eingebüßt haben.


Weitere Infos sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
13.09.2017 - 17.09.2017

Knesebeckstraße 100 / Ecke Hardenbergstraße
10623 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • (030) 3 12 42 02

Webseite

Beschreibung

U Ernst-Reuter-Platz
Bus: M45

» Route auf Google Maps anzeigen