Stefanie Reinsperger verkörpert in Bertolt Brechts Stück die Rolle des Dichters Baal. Regie führt Ersan Mondtag. Foto: © Birgit Hupfeld

Bertolt Brechts „Baal“

Aufführungen ab 1.2. im Berliner Ensemble

Die erste Fassung seines Stücks schrieb der 20-jährige Bertolt Brecht 1918, darauf folgten weitere Varianten, bis „Baal“ 1923 uraufgeführt wurde. Die Inszenierung von Ersan Mondtag ist wieder ab 1. Februar im Berliner Ensemble zu sehen.

Baal ist ein junger talentierter Dichter. Von panischem Glücksverlangen getrieben, lebt er ganz im Zeichen der Kunst – zwischen Rausch und Absturz. Er kennt keine Grenzen und Tabus. Sein Verhalten verstößt gegen alle moralischen und sozialen Normen. In Ersan Mondtags Inszenierung verkörpert eine Frau die Rolle des rabiaten Berserkers: Stefanie Reinsperger. Judith Engel ist als Baals Mutter und dessen Schüler Johannes zu sehen und Kate Strong als Baals Jugendfreund Eckart.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten gibt es in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
01.02.2020 - 01.03.2020

Bertolt-Brecht-Platz 1
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 28 40 81 55

Webseite

Beschreibung

U+S Fried­­rich­straße
U Oranienburger Tor
Bus: 147

» Route auf Google Maps anzeigen