Im Café am Neuen See können sich Gäste unter hohen Bäumen mit Blick aufs Wasser herrlich entspannen; © visitBerlin, Foto: Pierre Adenis

Berlins Biergärten locken ins Grüne

Kühles Helles und Deftiges vom Grill

Der Sommer ist da, es ist Biergartenzeit! Ob am idyllischen See oder dort, wo die Großstadt pulsiert – Berlin hat für jeden Geschmack den passenden Ort. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Biergärten vor:

Im Jahr 1954 eröffnete die Familie Fistler an der Tiergartenschleuse den Schleusenkrug. Bis heute ist er bei Touristen und Berlinern beliebt; hier kann man sich vor oder nach einem Spaziergang durch den Tiergarten stärken. Die kreative Speise­karte wechselt wöchentlich, und täglich ab 12 Uhr gibt es Deftiges vom Grill.
Schleusenkrug, Müller-Breslau-Straße, 10623 Berlin-Charlottenburg, täglich ab 11 Uhr geöffnet,
030 /3 13 99 09.

Etwas versteckt hinter dem Torbogen des Hofs der St.-Johannis-Kirche liegt die Moabiter Freiheit, eine ruhige und lauschige Oase, die frische Biere vom Fass und Köstlichkeiten vom Grill bietet, z.B. Burger und Pulled Pork Sandwich.
Moabiter Freiheit, Alt-Moabit 24, 10559 Berlin-Mitte, täglich 15-23 Uhr geöffnet,
0177-2 45 10 18.

Der Prater Garten ist der älteste Biergarten der Hauptstadt. Hier wird seit 1837 unter Kastanien Bier ausgeschenkt. Heute genießen die Gäste unter den hohen Bäumen kühles Prater Pils, Bratwurst sowie Kartoffelsalat.
Prater Garten, Kastanienallee 7-9, 10435 Berlin-Prenzlauer Berg, bei schönem Wetter täglich ab 12 Uhr geöffnet, 030 / 4 48 56 88.

Hier können Sie sich eine kleine Auszeit von der Großstadt nehmen: Mitten im Tiergarten am Neuen See gelegen, entspannen Sie sich bei einem frisch gezapften Bier, Pasta, Pizza und Leberkäse. Wer will, kann im Ruderboot den See erkunden, und auf die kleinen Besucher wartet ein riesiger Sandkasten.
Café am Neuen See, Lichtensteinallee 2, 10787 Berlin-Tiergarten, Mo.-Fr. ab 11 Uhr, Sbd. und So. ab 10 Uhr geöffnet, 030 / 2 54 49 30.

Veranstaltungsdaten:
26.07.2017 - 15.09.2017