Kanzleischreiber Bartleby, der sanfte Leistungsverweigerer, in den Nebeln der modernen Zeiten an der Wall Street; © Jean-Pierre Estournet

Bartleby, der Schreiber

Melvilles Klassiker in einer gekonnten Inszenierung

Ton & Kirschen, ein vor 25 Jahren in Werder gegründetes internationales Wandertheater, ist zu Gast auf der überdachten Sommerbühne der ufaFabrik und präsentiert ein Stück nach Herman Melville, der durch seinen Welterfolg ‘Moby Dick’ unsterblich wurde. Der Autor verfasste im Jahre 1853 mit Bartleby, der Schreiber eine Erzählung, die Franz Kafka und die Moderne des 20. Jahrhunderts antizipiert.

Als Schreiber in einer New Yorker Kanzlei ist Bartleby eigentlich der ideale Angestellte – hingebungsvoll fleißig, rechtschaffen und still. Doch ganz leise und sanftmütig spricht er auch – oft, immer wieder – den einen Satz, der seinen Vorgesetzten nach und nach verzweifeln lässt: ‘Ich möchte lieber nicht’ (‘I would prefer not to’ im englischen Original). Bartleby möchte lieber keine Abschriften prüfen, und er möchte lieber keine Botengänge übernehmen. Schließlich möchte er überhaupt nicht mehr schreiben. Er möchte aber auch die Kanzlei nicht verlassen. Und bleibt unverdrossen, still und gegen jeden Zuspruch, jede Drohung, jede Hilfe resistent. Sein Aufbegehren gegen ein gleichförmiges Büroleben und letztlich auch gegen das Leben überhaupt macht ihn zu einer zentralen Figur der modernen Weltliteratur; er wurde – da der Text an der Wall Street spielt – auch noch zur Bezugsfigur von Occupy Wall Street. Aus der Erzählung von Bartleby macht Ton & Kirschen eine spannende Theaterfassung. Zu seinem 25. Jubiläum setzt das für sein fantastisches Bildertheater bekannte Ensemble auf die hohe Kunst des Neinsagens. Mit Musik, Schauspiel, Marionetten, Masken, burlesk und seriös.


Tickets unter 030 / 75 50 30 oder untenstehendem Link
Weitere Infos sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
23.08.2017 - 26.08.2017

Viktoriastraße 10
12105 Berlin [ Tempelhof ]

Telefon

  • (030) 75 50 30

Webseite

Beschreibung

U Ullsteinstraße
Bus: 170

» Route auf Google Maps anzeigen