Bei den Barocktagen ist Henry Purcells Oper „King Arthur“ mit Meike Droste in der Rolle der Emmeline zu erleben. Foto: © Ruth und Martin Walz

Barocktage 2019

Purcell und Scarlatti ab dem 1.11. an der Staatsoper

Vom 1. bis 10. November stehen zwei Komponisten im Mittelpunkt der Staatsoper unter den Linden: der Italiener Alessandro Scarlatti (1660-1725) und der Engländer Henry Purcell (1659-1695). Sie prägten die Musikstädte Rom, Neapel und London und komponierten ebenso für die Bühne wie für Kirche, Hof und Kammer.

Das zehntägige Barockfestival wird die beiden Komponisten von nahezu allen Seiten beleuchten: mit der Premiere von Scarlattis szenischem Oratorium „Il Primo Omicidio“ (Regie: Romeo Castellucci) und dem konzertant aufgeführten Oratorium „La Vergine addolorata“ sowie mit den beiden Purcell-Opern „Dido & Aeneas“ (Regie: Sasha Waltz) und „King Arthur“ in Sven-Eric Bechtolfs und Julian Crouchs Erfolgsinszenierung mit René Jacobs am Pult.

Vervollständigt wird das Programm durch hochkarätige Konzerte mit Kantaten und Kammermusik. Als Special ist Letizia Renzinis Musiktheaterperformance „Love, you son of a bitch“ (mit der Musik von Alessandro und Domenico Scarlatti) zu erleben.


Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
01.11.2019 - 10.11.2019

Unter den Linden 7
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 20 35 45 55

Webseite

Beschreibung

U Hausvogteiplatz
U Französische Straße
Busse: TXL, 100, 200

» Route auf Google Maps anzeigen