© David Baltzer/www.bildbuehne.de © David Baltzer/www.bildbuehne.de

Aus die Maus

Kindertheater zum Thema Obdachlosigkeit

Mit „Aus die Maus“ steht ein humorvolles Eröffnungsstück zu einem ernsten Thema auf dem Spielplan des Grips Theaters: Obdachlosigkeit wird gerne verdrängt, aber vor allem Kinder werfen oft neugierig ihre Blicke auf Menschen, die auf der Straße leben.

Nadja Sieger, bekannt aus dem Komiker-Duo Ursus & Nadeschkin, inszeniert zum ersten Mal fürs Grips. Aus ihrer Sicht haben ein Clown, ein Kind und eine Obdachlose einiges gemein: Sie alle fallen aus dem Rahmen, provozieren, brechen und hinterfragen die gängigen Regeln. Sie ticken „anders“. Und das ist eine spannende Eigenschaft für die Bühne, den Zuschauerraum und das Leben.

„Lösungen für alle Lebenslagen!“, titelt ein charmanter Motivationscoach und verzaubert dabei als schlaue Maus alle Kinder im Publikum. Er schüttelt lässig Kunststücke aus dem Ärmel, als seine Show plötzlich von einer besonderen Frau gestört wird: Sie ist obdachlos und hat heimlich im Theater übernachtet. Was für Herrn Maus die Bühne ist, ist für sie das sicherste Versteck. Was tun? Entweder teilt sich der Coach mit dieser unberechenbaren Person das Theater oder er verbannt sie zurück auf die Straße. Und wie reagieren die Kinder? Die obdachlose Frau bringt nicht nur die Vorstellung auf der Bühne ins Wanken, sondern vor allem die Vorstellung, die der Coach und wir bis dahin vom Leben hatten.

Das Produktionsteam Georg Piller (Autor und Kinderpsychologe) und Nadja Sieger (Regisseurin und Komikerin) hinterfragt in seinem ersten gemeinsamen Sück für das Grips Theater die gängigen Vorurteile über Obdachlosigkeit und entwickelt eine humorvolle Perspektive auf ein ernstes Thema.

Für Menschen ab 9 Jahren. Termine und Tickets gibt es hier.

Veranstaltungsdaten:
22.09.2016 - 20.03.2019

Klosterstraße 68
10179 Berlin

Telefon

  • 030 39 74 74 77

Webseite

Beschreibung

U Klosterstraße

» Route auf Google Maps anzeigen