Rimma Griadunova; © Liudmyla Bugrym

Atemlos – Das Hit Varieté Festival

Wintergarten

Wann wurde eigentlich aus Sex, Drugs und Rock ’n’ Roll Yoga, Laktoseintoleranz und Helene Fischer? Genau dieser Frage geht die neue Show „Atemlos“ im Wintergarten Berlin nach. Das legendäre Theater in der Potsdamer Straße Nr. 96 – seit Jahrzehnten eine der ersten Adressen für hochkarätiges Varieté – betrachtet diese Entwicklung aus ganz verschiedenen Perspektiven, und es präsentiert unter der Regie von Frank Müller eine „Peepshow der guten Laune“ – schräg, schrill, frech und mit den besten Hits von Seeed bis Andrea Berg.

Ein Feuerwerk der guten Laune

Regisseur Frank Müller, der im Wintergarten bereits mit seiner rasanten Rock-Varieté-Show „Forever Young“ für Furore sorgte, zelebriert nun mit seinem Hit Varieté Festival „Atemlos“ eine Riesenparty. Internationale Top-Artisten, erstklassige Sänger und eine hervorragende Live-Band präsentieren einen extravaganten musikalisch-visuellen Showgenuss. Bekannte Songs wie „Du hast den Farbfilm vergessen“ von Nina Hagen, „Du hast mich tausendmal belogen“ von Andrea Berg oder „Solang man Träume noch leben kann“ der Kultband Münchener Freiheit und viele andere liefern den mitreißenden Soundtrack für tänzerische Akrobatik und kuriose Performance. Von der Live-Band und dem musikalischen Leiter Jan Stolterfoht neu arrangiert, setzen die Schlager und Popsongs die artistischen Darbietungen grandios in Szene. „Marmor, Stein und Eisen bricht“ – aber keiner der Hula-Hoop-Reifen der Powerfrau Viktoria Lapidus, die auf der Bühne ein Feuerwerk der guten Laune entzündet.

Atemberaubende Artistik zu Live-Musik

Vier bekannte Sänger führen zu zweit durch den Abend und verleihen den akrobatischen Performances mit ihren Stimmen eine ganz besondere Note: Ella Endlich, Jay Khan, Katja Friedenberg und Tim Wilhelm. Mal witzig und überdreht, mal kraftvoll oder poetisch – keine Nummer ist gleich, kein Abend wird wie der andere sein, denn alles wird live gespielt und gesungen. So, „als gäb‘s kein Morgen mehr“, wirbelt Diva Tomasz als Bauchtänzer oder als rotierender Derwisch über die Bühne. Ob mit seinem legendären Serpentinentanz, bei dem er durch wildes Drehen der Flügel aus langen Stoffbahnen eindrucksvolle Figuren entstehen lässt, oder als die laszive, mondäne Grande Dame mit geheimnisvoller, verruchter Aura – dieser schöne Mann (oder diese hinreißende Frau?) garantiert schillerndes Entertainment. Jongleur Enrico Annaev ist an diesem Abend eher betrübt: Unglücklich in Rosita verliebt, bleiben ihm viele Fragen aus unbeantworteten Liebesbriefen, die wie Bälle um ihn springen und nun wie ein Bumerang immer schneller zu ihm zurückkehren, bis er begreift, dass „über den Wolken“ die Freiheit grenzenlos sein muss. „Über sieben Brücken“ mit einem Einrad fährt Vitaly Ostroverhov von Ost nach West auf einem Seil und präsentiert fantastische Jonglage.

In einer betörenden Choreografie aus körperbetonter Equilibristik mit tänzerischen Elementen und einer eindrucksvollen Handstandartistik interpretiert die zierliche junge Artistin Rimma Griadunova den Falco-Hit „Jeanny“ auf faszinierende Weise. Sergey, Alex und Pavel bilden mit Anna das Quartett „At Moonlight“. Die 3 Männer lassen ihre Partnerin „hochleben“ und katapultieren sie spektakulär zum Bühnenhimmel. Sie fliegt nahezu schwerelos durch die Luft, um dann sicher in den Armen ihrer Partner zu landen. „Dieser Weg“ erfordert ein hartes Training und höchste Präzision. „Der Himmel brennt“, wenn David Confal seine Diabolos energiegeladen durch die Luft wirbeln lässt, und Emily Kinch dreht sich passend zum Schlagertext „Du hast mich tausendmal belogen … ich bin mit dir so hoch geflogen“ kopfüber an einem funkelnden Kristall-Leuchter. „Atemlos“? – Na klar! Vor Staunen.

Die Termine finden Sie hier, Karten erhalten Sie unter: Tel. (030) 588 433.

Veranstaltungsdaten:
21.10.2015 - 14.02.2016

Potsdamer Straße 96
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • (030) 58 84 33

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

U Kurfürstenstraße
Bus: M48

» Route auf Google Maps anzeigen