Foto: Vincent Chmiel

Mordsgerichte und Komplotte

Dinner-Krimis nach artdeshauses im Habel

Wie könnte man sich angenehmer von den Strapazen des Tages erholen, als mit einem Kriminalfall, bei dem der Mord gleich mit Menü serviert wird? Im Restaurant Habel am Reichstag lädt das Ensemble artdeshauses zum Dinner-Krimi und bezieht die Gäste in das mörderische Geschehen ein. Der Austausch von Geheimnissen mit Tischnachbarn und die charmante Interaktion mit den Schauspielern sorgen für vergnügliche Stunden. Kulinarische und musikalische Leckerbissen im Stil der Zeit werden zwischen den Ermittlungen serviert.

In die Berliner Unterwelt der so verruchten 1920er-Jahre entführt ‘Ein Mordsgericht mit Schwanengesang’. Die Ganoven und lasziven Halbweltdamen wollen einen Mord in eigenen Reihen klären. ‘Der Tod trägt Petticoat!’ spielt 1959 im Glamour einer Premierenfeier, bei der ein Anschlag auf drei kapriziöse Diven für das Rätsel und ein Privatdetektiv für die Lösung sorgt. Beim ‘Reblaus-Komplott’ im Jahr 1969 soll Kanzler Willy Brandt ein Preis verliehen werden, als Schüsse fallen. Wer war es? Die Hobby-Detektivin Lilo Löwenherz nimmt mit kriminalistischer Leidenschaft die Fährte auf – wenn Sie es möchten – mit der tatkräftigen Unterstützung von den Besuchern.

Seit März führen die spannenden Kriminalfälle das Ensemble und seine Besucher bei der Mörderischen Spreefahrt wieder auf undurchsichtige Gewässer.


Die Termine und weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
13.01.2018 - 19.05.2018
19:00

Luisenstraße 19
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • (030) 47 99 74 35 (Dinner-Krimis)
  • (030) 28 09 84 84 (Restaurant)

Webseite

Beschreibung

U Bundestag
S+U Friedrichstraße
Busse: TXL, 100, 147

» Route auf Google Maps anzeigen