Anthony Caro, The Bell Tower (The Last Judgement Sculpture), 1995-1999, Beton, Holz, Messing und Stahl, Sammlung Würth, Inv. 5417, © Barford Sculptures Ltd, Foto: David Buckland

Anthony Caro: The Last Judgement Sculpture

Monumentale Installation bis Herbst 2020 in der Gemäldegalerie

Bitte beachten Sie vor dem Besuch die aktuellen Hinweise zum Corona-Virus und zu den damit einhergehenden Einschränkungen. Die Informationen finden Sie hier.


Gemeinsam mit der Sammlung Würth präsentieren die Staatlichen Museen zu Berlin in der Wandelhalle der Gemäldegalerie „The Last Judgement Sculpture“, ein Hauptwerk des britischen Künstlers Anthony Caro (1924–2013). Die monumentale, 25-teilige Installation bildet in unmittelbarer Nähe zu den Alten Meistern ein raumgreifendes Ensemble zum übergreifenden Thema „Jüngstes Gericht“.

Seit Mitte des 17. Jahrhunderts wird das Thema „Jüngstes Gericht“ nur noch selten in der bildenden Kunst aufgegriffen. Zahlreiche Bilder, Skulpturen und Reliefs aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit zeugen jedoch von der einstigen Popularität dieses Bildgegenstands. In unmittelbarer Nähe der Werke der Alten Meister haben die BesucherInnen ab 20. Dezember die Gelegenheit, mit „The Last Judgement Sculpture“ einen kunsthistorischen Zeitensprung zu wagen: In der Wandelhalle können sie erleben, auf welch unvergleichliche Weise der britische Bildhauer Anthony Caro das „Jüngste Gericht“ gestaltet hat.

Für „The Last Judgement Sculpture“ entwickelte Sir Anthony Caro in den Jahren 1995 bis 1999 eine ganz eigene skulpturale Sprache, die zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit changiert.  Als Triebfeder für die Erschaffung nannte Caro die gewalttätigen Konflikte des 20. Jahrhunderts, insbesondere die Kriegsverbrechen im Kontext der Balkankriege in den 1990er-Jahren.

Anthony Caro zählt zu den bedeutendsten Bildhauern der Moderne. Zu Beginn seiner Karriere schuf der Schüler Henry Moores figurative Werke. Ab den frühen 1960er-Jahren wurde er zu einem führendenden Vertreter der abstrakten Bildhauerei. Bereits die Entstehung von „The Last Judgement Sculpture“ wurde durch den Sammler Reinhold Würth eng begleitet. Bei einem Atelierbesuch überzeugte ihn das Projekt in der Modellphase und er bat Anthony Caro, den er „für den wichtigsten britischen Bildhauer seit Henry Moore“ hält, das Ensemble für die Sammlung Würth zu realisieren. Unmittelbar nach Fertigstellung wurde das Werk erstmals 1999 auf der Biennale in Venedig der Öffentlichkeit präsentiert.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
20.12.2019 - 31.10.2020

Matthäikirchplatz 4/6
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • (030) 2 66 42 30 40 (Auskunft)
  • (030) 2 66 42 42 42 (Führung für Gruppen)

Webseite

Beschreibung

S/U Potsdamer Platz
Busse: M29, M41, M48, M85, 200

» Route auf Google Maps anzeigen