Max Hopp als Milchmann Tevje in Barrie Koskys Erfolgsinszenierung des Musicalklassikers. Foto: © Iko Freese/drama-berlin.de

Barrie Koskys „Anatevka“

Wiederaufnahme in der Komischen Oper ab dem 11.12.

Barrie Koskys gefeierte Inszenierung des Musicals um den Milchmann Tevje, der im osteuropäischen Schtetl Anatevka mit den jüdischen Traditionen, mit seinem Gott, mit dem Liebes-Eigensinn seiner drei ältesten Töchter und der tragischen Flucht vor Pogromen ringt, verdichtet Schmerz und Freude des Lebens und berührt mit Humor und Menschlichkeit.

Das Buch zu „Anatevka“, im englischen Original „Fiddler on the Roof“, verfasste Joseph Stein nach Motiven aus den berühmten jiddischen Erzählungen von Scholem Alejchem, die zwischen 1894 und 1916 unter dem Titel „Tewje, der Milchmann“ entstanden. Jerry Bock schuf – mit über 3.000 Aufführungen allein am Broadway – eines der erfolgreichsten, aber auch tragischsten Meisterwerke des Genres. „Anatevka“ schildert Humor und Leid herzergreifender Figuren zwischen Überlebensfreude und Katastrophe in der wahrscheinlich lebensbejahendsten Liebesverwicklungsheiratstragikomödie des 20. Jahrhunderts.

Nach seiner triumphalen „West Side Story“ hat Barrie Kosky erstmals seit 1988 eines der erfolgreichsten Musicals der Welt zurück auf die Bühne in der Behrenstraße gebracht: Jerry Bocks berühmtes Meisterwerk „Anatevka“. Mit mehr als 500 Aufführungen ist die legendäre Inszenierung Walter Felsensteins (Gründer und Intendant bis 1975) in die Annalen des Hauses eingegangen. Nun begeistert der Musicalhit mit Max Hopp als der Milchmann Tevje und Dagmar Manzel als dessen resolute Ehefrau.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
11.12.2018 - 07.02.2019

Behrenstraße 55
10117 Berlin [ Mitte ]

Telefon

  • Karten: (030) 47 99 74 00

Webseite

Beschreibung

U/S Brandenburger Tor

» Route auf Google Maps anzeigen