Ana de la Vega, Foto: © Andy Baker

Ana de la Vega in der Philharmonie

"Mozart und sein Böhme" am 10.11. im Kammermusiksaal

Sponsored post


Dem phänomenalen Erfolg ihrer Debüt-CD auf der Spur, präsentiert die australische Flötistin Ana de la Vega – „ein Star in spe“ (Spiegel online) – Mozarts beliebtes Flötenkonzert in D-Dur, gepaart mit einem lange vergessenen Konzert seines böhmischen Freundes Mysliveček.

Gemeinsam mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin unter der Leitung von Gabriel Adorján bringt Ana de la Vega diese sinnlichen Melodien mit eleganter Virtuosität am 10. November in den Kammermusiksaal der Philharmonie.

Das Programm eröffnet Elgars vorzügliche Streicherserenade, das Schlusswort spricht die vielleicht großartigste Symphonie, die je für kleineres Orchester geschrieben wurde: Mozarts 29ste, das Werk eines Achzehnjährigen.


Ana de la Vega, Querflöte
Deutsches Kammerorchester Berlin
Gabriel Adorján, Violine und Leitung

Programm:
Ana de la Vega (Querflöte):
Josef Myslivecek: Konzert für Flöte und Orchester D-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Edward Elgar:
Serenade für Streichorchester e-Moll op. 20

Wolfgang Amadeus Mozart:
Konzert für Flöte und Orchester Nr. 2 D-Dur KV 314

Weitere Informationen finden Sie über Ana de la Vega hier.

Veranstaltungsdaten:
10.11.2018
20:00

Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 2 54 88-0
  • 030 2 54 88-999 (nur Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • 030 2 54 88-132/-301 (Information und Kasse)

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M48

» Route auf Google Maps anzeigen