© Sim Canetty-Clarke/Hyperion Records © Sim Canetty-Clarke/Hyperion Records

Alban Gerhardt

Und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

Alban Gerhardt zählt zu den profiliertesten Cellisten unserer Zeit. Das Repertoire, auf das der 1969 geborene Berliner zurückblickt, ist beeindruckend und reicht vom Barock bis zur zeitgenössischen Musik. Alban Gerhardt gastiert weltweit in den renommiertesten Konzertsälen und arbeitet mit den bedeutendsten Orchestern. Seine wichtigsten Lehrer waren Boris Pergamenschikow, Markus Nyikos und Frans Helmerson. Gerhardt spielt ein Violoncello, das mehr als 300 Jahre Geschichte auf dem Rücken hat. Es wurde 1710 in Brixen von Matteo Goffriller (1659-1742) gebaut.

Unter den Großen seines Fachs hat Alban Gerhardt einen ganz besonderen Platz eingenommen, und er nutzt diese Position nicht nur, um etwa unbekannte Werke einem größeren Publikum zugänglich zu machen, sondern auch, um seine ausgefallenen Outreach-Projekte umzusetzen. Ob im Bahnhof oder Altersheim – Alban Gerhardt sucht auch an  ungewöhnlichen Orten den Dialog mit seinem Publikum, um Barrieren zu überwinden und für klassische Musik zu begeistern.

Am 26. Oktober ist Alban Gerhardt zu Gast in der Philharmonie. Gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter dem Dirigat von Matthias Pintscher wird er Werke von Richard Wagner, Béla Bartók und Matthias Pintscher präsentieren.

Veranstaltungsdaten:
26.10.2014
20:00

Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin [ Tiergarten ]

Telefon

  • 030 254 88-0
  • 030 2 54 88-999 (nur Karten der Stiftung Berliner Philharmoniker)
  • 030 2 54 88-132/-301 (Informationen zu Gastveranstaltungen))

Webseite

Beschreibung

U und S Potsdamer Platz
Bus: M29, M48

» Route auf Google Maps anzeigen