„Ab jetzt“ mit Oliver Mommsen, der einen Komponisten spielt. Foto: © Michael Petersohn/www.polarized.de

Alan Ayckbourn: „Ab jetzt“

Aufführungen bis 8.3. im Schiller Theater

Alan Ayckbourns Stück „Ab jetzt“ ist in der Inszenierung Martin Woelffers bis 8. März im Schiller Theater zu sehen.

Mit jeder Menge Humor sowie irrwitziger Situationskomik siedelt der englische Dramatiker seine Komödie im Spannungsfeld zwischen Slapstick-Comedy und Science Fiction an: Der Komponist Jerome hat sich zurückgezogen, um sein Lebenswerk zu schaffen. In seiner Wohnung leistet ihm nur der ursprünglich zum Babysitten konstruierte, doch leider gänzlich fehlprogrammierte und inzwischen völlig unterbeschäftigte Roboter GOU 300 F Gesellschaft. Seit Jeromes Frau ihn mit der gemeinsamen Tochter verlassen hat, fehlt ihm jegliche Inspiration, denn ohne menschlichen Kontakt kann er schließlich nicht arbeiten. Im Kampf um das Sorgerecht für seine geliebte Tochter sieht er sich gezwungen, seiner Frau und dem Herrn vom Jugendamt häusliche Idylle vorzutäuschen. Er engagiert eine junge Schauspielerin, die als seine neue Verlobte eine perfekte Hausfrau mimen soll.Als das nicht klappt, programmiert Jerome den Roboter zur Verlobten um …

Die Komödie mit Oliver Mommsen, Nicola Ransom, Zoe Moore, Nellie Thalbach und Joachim Paul Assboeck überzeugt mit witzigen Überlegungen über die Verwechslung von echtem und reproduziertem Gefühl, über das mögliche Leben in der nahen Zukunft, die Abhängigkeit von Mensch und Maschine und über die Suche nach der wirklichen und erfüllenden Liebe.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten gibt es in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdaten:
30.01.2020 - 08.03.2020

Bismarckstraße 110
10625 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • Karten: (030) 88 59 11 88

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen