Das Anne Frank Zentrum feiert am 7.12. Jubiläum und lädt bei freiem Eintritt in die Ausstellung. Foto: © Ruthe Zuntz

25. Gründungsjubiläum

Freier Eintritt in die Ausstellung am 7.12. im Anne Frank Zentrum

Anlässlich seines 25-jährigen Gründungsjubiläums lädt das Anne Frank Zentrum am 7. Dezember zum kostenfreien Besuch seiner aktuellen Berliner Dauerausstellung „Alles über Anne“ ein. Besucherinnen und Besucher erhalten bei Nennung des Kennworts „25 Jahre Anne Frank Zentrum“ freien Eintritt. Die Ausstellung informiert über die Lebensgeschichte von Anne Frank und stellt Bezüge zur Gegenwart her. Anne Frank ist eines der bekanntesten Opfer des Holocaust.

„Die Auseinandersetzung mit Anne Franks Lebensgeschichte bedeutet auch immer eine Auseinandersetzung mit mir selbst. Gerade in heutigen Zeiten wollen wir Jugendliche anregen und dabei unterstützen, sich für Demokratie und gegen Antisemitismus und Rassismus zu engagieren“, betont Patrick Siegele, Direktor des Anne Frank Zentrums.

Das Anne Frank Zentrum wurde 1994 als Förderverein gegründet, um die internationale Wanderausstellung „Die Welt der Anne Frank. 1929-1945“ von Amsterdam nach Berlin zu holen. Diese wurde am 7. Dezember 1994 erstmals in Berlin-Mitte präsentiert und war insgesamt in sechs Berliner Bezirken zu sehen. Mittlerweile zeigt das Anne Frank Zentrum eine Dauerausstellung in Berlin und bundesweit Wanderausstellungen. Der Verein organisiert historisch-politische Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche und setzt dabei auf aktive Mitgestaltung. Seit der Gründung war das Anne Frank Zentrum mit seinen Wanderausstellungen an hunderten Orten in ganz Deutschland präsent. Fast eine halbe Million Besucherinnen und Besucher haben die Berliner Dauerausstellung seit 2002 gesehen. 2019 war die Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ bereits an elf verschiedenen Orten in Deutschland zu sehen und wird noch bis 19.12. in Rostock und bis 12.12.19 in Hameln gezeigt.

Das Anne Frank Zentrum ist die deutsche Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam. Das Zentrum schafft Lernorte, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Geschichte auseinandersetzen und diese mit ihrer heutigen Lebenswelt verbinden. Sie lernen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sich für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie zu engagieren. Der gemeinnützige Verein hat seinen Sitz in Berlin und ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Mitglied im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten.


Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
07.12.2019

Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin

Telefon

  • 030 2 88 86 56 00

Webseite

Beschreibung

U Weinmeisterstraße
S Hackescher Markt
Tram: M1, M2, M4, M5, M6

» Route auf Google Maps anzeigen