Out of Land; © Eve Marie Lagger

Jazzdor Berlin

Highlight für Jazzfans in der Kulturbrauerei

Bereits zum 11. Mal findet das erfolgreiche deutsch-französische Festival statt. Jazzdor steht für Jazz von heute: Vielfältig, aufregend, offen, das ist die Musik, die hier stattfindet.

Festivalleiter Philippe Ochem hat sich wieder auf die Suche nach den spannendsten Bands der französischen Jazzszene gemacht, Allianzen zwischen deutschen und französischen Musikern geschmiedet und ein Spitzenprogramm zusammengestellt.

„Out of Land“ heißt die neue Traum-Formation des europäischen Jazz, die auf der Jazzdor Berlin ihr gleichnamiges Debütalbum aus der Taufe hebt! Die beiden Franzosen Émile Parisien und Vincent Peirani, der deutsche Pianist Michael Wollny und der Schweizer Sänger und Beatboxer Andreas Schaerer sind bekannt für musikalischen Grenzgänge auf höchstem Niveau.

Ein Treffen zwischen zwei resolut-unkonventionellen Formationen bildet das gemeinsame Konzert von Quatuor IXI und dem Jazz-Quartett Melanoia des Schlagzeugers Dejan Terzic. Seit langem eine der treibenden Kräfte der Berliner Jazzszene ist der Bassklarinettist Gebhardt Ullmann. Gemeinsam mit Chris Dahlgren begegnet er der französischen Kontrabassistin Hélène Labarrière. Der finnische Gitarrist Kalle Kalima erweitert sein Trio um den französischen Posaunisten Yves Robert und nimmt uns auf einen Streifzug durch sein melancholisch angehauchtes Musik-Universum mit.

Vier Tage lang bietet das Festival Jazzdor Berlin eine tolle Chance, die Einzigartigkeit des Jazz mit besonderem Blick auf die französische Jazzszene zu entdecken.


Weitere Infos sind unter www.jazzdor-strassburg-berlin.eu zu finden.

 

 

Veranstaltungsdaten:
30.05.2017 - 02.06.2017

Schönhauser Allee 36-39
10435 Berlin

Webseite

Beschreibung

Eingänge: Knaackstraße 97 und Sredzkistraße 1

U Eberswalder Straße
Tram: M1, 12

» Route auf Google Maps anzeigen