Foto: Jörn Hartmann Foto: Jörn Hartmann

Das aktuelle Neuköllnical …

… von Ades Zabel & Company – die Premiere war am zweiten Maiwochenende – setzt die Geschichte Edith Schröders und ihrer Freundinnen und Freunde fort. In ‘Linie 8’ hat sie trickreich das von ihr bewohnte Mietshaus an sich gebracht, nun gibt es auf einmal kein Hartz IV mehr für die Neueigentümerin. Die patente Futschiqueen betreibt das Haus als Hostel Hermannstraße, um Profit aus den Touristen zu schlagen. Hier hat sie sich wohl übernommen, denn selbst ihre Freundinnen – Kneipenbesitzerin Jutta, Hobby-Schlampe Brigitte und Teilzeit-Muslima Hatice – haben genug und setzen sich auf eine Stutenmilchfarm in der Uckermark ab. Doch Edith wäre nicht Edith, wenn sie sich nicht mit ein paar hochprozentigen Getränken und mit enthusiastisch vertanzten Show-Nummern in die Herzen ihrer Clique und ihres Publikums zurückhartzen würde.

Pfingsten reisen Die Truden aus Hamburg an. Diese einzigartigen Hanseatinnen haben die Kochtöpfe gegen Trommeln ausgetauscht und ihre Blockflöten gegen Kalebassen und schwelgen in westafrikanischen Rhythmen, bis ihre falschen Perlen davonfliegen. Dabei verwandeln sich auch alte Schlager in tosende Stammesrituale: Trude träumt von Afrika: Das Beste aus den ersten 17 Jahren. Meisterhafte Trommelrhythmen, mehrstimmige Gesänge, temperamentvoll-trutschige Tänze, drollige Slapstickeinlagen vermitteln pralle Freude am Leben, gewürzt mit kleinen Boshaftigkeiten. Es ist unmöglich, dabei stillzusitzen und nicht von der Stimmung angesteckt zu werden.

Mehringdamm 34
10961 Berlin [ Kreuzberg ]

Telefon

  • 030-20 22 007

Webseite

Beschreibung

U Mehringdamm (U6, U7)
Bus: M19, 140, 248,
Nachtbus: N6, N7, N42

» Route auf Google Maps anzeigen