© Jakub Jelen © Jakub Jelen

Furioses „Finale“ mit der Kompanie Analog

Moderner Zirkus im Chamäleon

Mit seiner Show „Finale“ erweist sich das Chamäleon einmal mehr als Schrittmacher für den Neuen Zirkus. Seit Beginn an pflegt das Theater in den Hackeschen Höfen die Zusammenarbeit mit jungen Kompanien, die auf Konventionen pfeifen, neugierig sind und Wege jenseits des Mainstreams gehen. Mit ihrem originellen, rebellischen Stil sorgt die Berliner Kompanie Analog derzeit im In- und Ausland für Furore. Im März feierte sie mit „Finale“ im Chamäleon Premiere und erntete Standing Ovations.

Ihr Markenzeichen ist Authentizität

Ganz selbstverständlich verwischen in „Finale“ die Grenzen der unterschiedlichen Genres wie Akrobatik, Tanz, Musik sowie Schauspiel, um einer neuen Darstellungsform eine Bühne zu geben. Mit ihrer Show lädt die Kompanie zu einem ausgelassenen Abend mit acht guten Freunden, die allesamt hochklassige Artisten oder Musiker sind. Eine mit Pappkartons und Büchern vollgestellte Bühne dient ihnen als privater Treffpunkt, um ihren verrückten Ideen freien Lauf zu lassen. Gefeiert wird der Zirkus als spiegelnde Manege für Individualismus, Kreativität und Toleranz. Die überraschende, unkonventionelle Ästhetik und die unglaublich frische, mitreißende Darbietung der Akteure erzeugt im Saal eine unbändige Energie, die durch Nebelschwaden, pulsierende Lichtspiele und Konfettiregen untermalt wird. Inspiriert von der Undergroundszene und waghalsigen Film-Stunts sowie traditionellen Zirkus-Tricks erweist „Finale“ Berlin seine rotzige Referenz: atemlos, wild und quicklebendig.

Ein ausgelassenes Artistenfest voller Energie

Florian Zumkehr, der Kreativleiter der im Jahr 2013 gegründeten Kompanie Analog, ist mit „Finale“ zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Noch während seiner Artistenausbildung wirkte er als 18-Jähriger in der Chamäleon-Produktion „Soap! The Show“ mit und war der Erste, der die wagemutige Handstandnummer auf einer Badewanne trainierte – eine Meisterleistung, die Kraft, Geduld sowie Vertrauen erforderte. Danach folgten zahlreiche Projekte im In- und Ausland und Kooperationen mit den größten Zirkuskompanien wie dem Cirk La Putyka, der ihm bei der Umsetzung der Show „Finale“ als Partner unterstützend zur Seite stand. Beim Thema ‘Zirkus’ geht es Florian Zumkehr vor allem darum, Grenzen auszuloten, körperliche Höchstleistungen zu vollbringen, ohne dabei in ein Wettkampfgefühl zu verfallen, und alles Künstliche zu beseitigen. Er liebt den Spaß am Entertainment und die Chance, mit Freunden auf der Bühne zu stehen und die Leidenschaft und Freude mit seinen Zuschauern zu teilen. Florians furiose Handstandartistik auf einem Stuhl und einem Stapel Bücher ist unübertroffen, aber auch alle anderen Darsteller ziehen mit unglaublichen Darbietungen in den Bann. Richie Maguire in goldenen Shorts amüsiert und beeindruckt mit einem Spagat auf zwei hohen Säulen, die zu seinem Leidwesen immer weiter auseinanderdriften. Poetisch geht es dagegen zu, wenn Ole Lehmkuhl mit dem Cyr Wheel anmutig über die Bühne schwebt und Carlos Zaspel zu sphärischen Klängen an den Polestangen tanzt.

Außergewöhnliche Darbietungen

Manda Rydman ist die Königin der Lüfte. Die Zuschauer halten den Atem an, wenn sie sich mit am Rücken verschränkten Armen, nur mit ihrer Ferse gesichert, in schwindelerregender Höhe an ihrem Luftring dreht. Bodenständiger, aber nicht minder spektakulär, liefert sich der Jongleur Bertan Canbeldek eine Percussion-Battle mit dem Schlagzeuger Lukas Thielecke, indem er seine Bälle in einem blitzschnellen und hochkomplizierten Wechsel im Takt auf den Boden knallen lässt. Begleitet werden die Darbietungen von den Gesangseinlagen und der launigen Conférence der Künstlerin Ena Wild, die die Betriebstemperatur im Saal des Chamäleon zusätzlich in die Höhe treibt.


Karten finden Sie bei uns im Ticketshop. Weitere Information gibt es hier.

Gewinnen Sie 3×2 Karten für den 23. Mai, 20 Uhr! Schreiben Sie uns eine E-Mail oder schicken Sie uns eine Karte an unsere Postanschrift. Den Betreff Finale und Ihre Adresse bitte nicht vergessen! (Die Verlosung richtet sich an NutzerInnen ab 18 Jahre. Der Rechtsweg und die Barauszahlung sind ausgeschlossen.) Einsendeschluss: 14. Mai
E-Mail schreiben

Veranstaltungsdaten:
24.02.2018 – 19.08.2018

Rosenthaler Straße 40/41
10178 Berlin

Telefon

  • 030 4 00 05 90

Webseite

Beschreibung

S Hackescher Markt
Tram: M1, M4, M5, M6

» Route auf Google Maps anzeigen