Partnerland Kroatien auf der IGW 2020: Vorspeisenplatten mit Wurst, Schinken und Käse. Foto: © Messe Berlin GmbH Partnerland Kroatien auf der IGW 2020: Vorspeisenplatten mit Wurst, Schinken und Käse. Foto: © Messe Berlin GmbH

85. Internationale Grüne Woche Berlin

Messe für Landwirtschaft, Gartenbau und Ernährung vom 17. bis 26.1.

Wer in Berlin Landluft schnuppern möchte, kann zur Grünen Woche kommen. Sie ist die weltweit bedeutendste Landwirtschaftsmesse und blickt auf 94 Jahre Geschichte zurück. Am 17. Januar öffnet sie zum 85. Mal ihre Pforten. Über 1.600 Aussteller aus fast 70 Ländern und ca. 400.000 Besucher werden erwartet. Es gibt viel zu sehen, zu erleben und zu verkosten.

Zu den größten Magneten der Internationalen Grünen Woche zählen die Tierhallen 25 und 26. Heim- und Nutztiere werden vorgestellt. Auch die Hippologica, das Reitsportevent der Grünen Woche, findet dort an den letzten Messetagen statt, Vorführring mit Stadionatmosphäre inbegriffen. Erstmals steht nun die neue multifunktionale Halle 27 zur Verfügung. Mit 10.000 m² Fläche ist es die größte des Messegeländes und macht auf einem kompletten Hektar (säulenfrei!) Lust aufs Land. Die geballte Land-Power vereinigt: Ländliche Entwicklung, Bioökonomie, Multitalent Holz, Wald, Wild, Jagd und Natur, Nachwachsende Rohstoffe und Ökologischen Landbau. Zurück zur Natur gilt in Halle 9: „Blumen – 1.000 gute Gründe“, fast so wie im richtigen Frühling. Die deutschen Regionen zeigen Landestypisches.

Die Grüne Woche setzt Schwerpunkte mit Robustrindern und gefährdeten Rassen und stellt sie vor. Foto. © Messe Berlin GmbH

 

Kroatien präsentiert sich als aktuelles Partnerland in der Halle 10.2 mit den vier Regionen Istrien, Slawonien, Dalmatien und Zentralkroatien, die jeweils durch berühmte landestypische Spezialitäten gekennzeichnet sind. Über 50 große und kleine Lebensmittelunternehmen und Familienbetriebe stellen zahlreiche kroatische gastronomische Köstlichkeiten und einheimische Produkte aus. Die Besucher der Messe haben die einmalige Gelegenheit, kroatische Speisen im Nationalrestaurant zu probieren. Hier bereiten kroatische Köche traditionelle Gerichte zu. Die kulinarischen Erlebnisse werden mit Live-Musik und zahlreichen Food-Wettbewerben für die Besucher umrahmt.

Vom 20. bis 24. Januar steht Fachbesuchern aus Lebensmittelhandel und Ernährungswirtschaft sowie Medienvertretern das Professional Center im Marshall-Haus als zentraler Treffpunkt auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2020 zur Verfügung. Dort können Fachbesucher abseits des Messetrubels ein komprimiertes Angebot ausgewählter Spezialitäten der Grüne Woche-Aussteller testen und junge Startups aus der Lebensmittelbranche kennenlernen.

Ein mexikanischer Burrito oder ein koreanisches Chicken direkt auf die Hand sowie Gebäckvarianten mit außergewöhnlichen Aromen – auf der ganzen Welt bieten Straßenstände und Imbisse handgemachte Snacks zum sofortigen Verzehr an. Streetfood liegt im Trend, denn es ist lecker und gibt einen Einblick in die Kultur des Herkunftslandes. Die Internationale Grüne Woche Berlin liefert in der Markthalle 1.2 die Welt des Streetfoods frei Haus. Ob Hotdog Wraps aus den USA, italienische handgemachte Pasta, ungarische Langos oder Garnelenchips – die Foodtrucks bieten eine bunte Vielfalt an süßen und herzhaften Speisen an. Auch exotische Getränke wie Kaffee mit Ouzo, Mojito oder Käsekuchenschnaps versprechen neue Geschmackserlebnisse. Darüber hinaus gibt es neue Foodtrends wie das Superfood Gerstengras oder proteinreiche Insektensnacks zu entdecken. Im Zentrum der Markthalle lädt der Naschplatz zum Genießen und Verweilen ein.


Weitere Informationen und Karten finden Sie hier.

Veranstaltungsdaten:
17. bis 26. Januar 2020

Messedamm 22
14055 Berlin

Telefon

  • (030) 30 38-0

Webseite

Beschreibung

Eingänge Messedamm, Masurenallee und Jafféstraße

U Kaiserdamm
S Messe Nord und Süd
Bus: M49

» Route auf Google Maps anzeigen