16. Politischer Aschermittwoch Berlin

Satire am 26.2. im Theater des Westens

Einmal im Jahr zieht es unsere führenden Politiker außerhalb des Wahlkampfs zum Volk in die Provinz. Zum Aschermittwoch werden derbe Saiten aufgezogen. Man wird scharf, oft auch nur schal. Die Populisten beschimpfen alle – außer sich selbst – als Populisten. In der politikerfreien Hauptstadt füllen Kabarettisten die Leere.

Der Politische Aschermittwoch hat in Berlin Tradition und findet am 26. Februar im Theater des Westens  zum 16. Mal statt.

Der Gipfel der scharfen Zungen präsentiert eine Handvoll auserlesener Künstler. Andrej Hermlin & his Swing Dance Orchestra sorgen dafür, dass die Asche beswingt aufgewirbelt wird. Ihre Zunge zeigen: Sarah Bosetti, eine vom Genderzwang genervte Feministin. Josef Brustmann, der tröstende Stern am konfusen Kabaretthimmel. Fatih Çevikkollu, die positive Schnittmenge zweier Länder und Kulturen. Nils Heinrich, der knallhart und hinterlistig Humor für Erwachsene macht. Georg Schramm, der renitente Moralist und Meister der Empörung. Als Gastgeber behält, wie jedes Jahr, Arnulf Rating den Überblick und manövriert sein Publikum sowie die KünstlerInnen durch die Politik und den Rest der Gesellschaft. Er bringt zusammen, was stets zusammengehört: Satire und Regierung.


Weitere Informationen finden Sie hier. Karten finden Sie in unserem Ticketshop.

Veranstaltungsdatum:
26. Februar 2020

Kantstraße 12
10623 Berlin [ Charlottenburg ]

Telefon

  • Karten: 01805-44 44

Webseite

Beschreibung

U und S Zoologischer Garten

» Route auf Google Maps anzeigen