Nach Druckschluss

Hier finden Sie aktuelle Änderungen von Veranstaltungen, die uns nach Druckschluss der Printausgabe erreichten.

Änderungen der Theater finden Sie auch direkt im Veranstaltungsplan. In den pdf-Seiten des Theaterplans sind Änderungen rot markiert.

 

Pfaueninsel für den Besucherverkehr geschlossen
Aus technischen Gründen muss die Pfaueninsel in Berlin vom 6. März bis einschließlich 8. März für den Besucherverkehr geschlossen bleiben. Die Fähre fährt in dieser Zeit nur im Havariefall.

„Künstlern auf der Spur“-Ausstellung endet bereits am 2. März

Aufgrund einer Veranstaltung im Willy-Brandt-Haus endet die Ausstellung „Künstlern auf der Spur“ mit Werken von Angelika Plathen bereits am 2. und nicht am 5. März.

Letzte „Höchststrafe“-Show des Circus Flic-Flac am 19. Februar

Der Circus Flic-Flac hat am 19. Februar die Zelte in Berlin abgebaut und startet am 30. März mit dem neuen Programm „Best of“ in Minden. In unserer März-Ausgabe war eine längere Laufzeit angegeben. Wir bitten um Entschuldigung.


„Die Teheran Sammlung. Das Teheran Museum für Zeitgenössische Kunst in Berlin“ abgesagt
Die geplante Ausstellung „Die Teheran Sammlung“ in der Berliner Gemäldegalerie wird jetzt nicht wie geplant stattfinden können. Wie der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger erklärte, sei der Kooperationsvertrag mit dem Teheran Museum of Contemporary Art von der SPK gekündigt worden: „Mit großem Bedauern haben wir uns nun zu diesem Schritt entschließen müssen. Er war notwendig geworden, weil der Iran bislang immer noch keine Ausfuhrgenehmigung für die Kunstwerke erteilt hat. Weitere Verzögerungen in der Ausstellungsplanung der Staatlichen Museen zu Berlin waren jetzt nicht mehr vertretbar. Die SPK bekennt sich jedoch weiterhin zum kulturellen Austausch, auch mit dem Iran, und wird diesen Dialog mit geeigneten Maßnahmen auch weiter befördern.“


Verlängerung der Ausstellung „EXTREME!“
Aufgrund des großen Besucherinteresses verlängert das Humboldt Forum die aktuelle Ausstellung EXTREME! Natur und Kultur am Humboldtstrom. Wie Mensch und Natur sich an eine extreme Umwelt anpassen und welche Verflechtungen zwischen Natur und Kultur, lokalen und globalen Ereignissen bestehen, kann bis 1. Mai 2017 in der Humboldt-Box am Schlossplatz 5 in Berlin-Mitte erlebt werden.
Öffnungszeiten täglich 10 bis 18 Uhr, ab März 10 bis 19 Uhr
Eintritt frei