© Freie Musikschule Berlin, Foto von Jon. A. Juarez

7. Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald

Romeo und Julia

Zwei verfeindete Familien, eine verhinderte Liebe: Romeo und Julia. Das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur steht im Mittelpunkt der 7. Klassik OpenAir im Jagdschloss Grunewald. Ein einzigartiges Arrangement aus Orchester- und Chorwerken mit Schauspiel wird am Pfingstwochenende am Grunewaldsee geboten. Die Musikauswahl umfasst Werke bzw. Auszüge von Tschaikowsky, Berlioz, Bellini, Gounod, Svendsen u.a. Unter musikalischer Leitung des Dirigenten Stefan Meinecke vereinen sich zwei Ensembles für exzellente Darbietungen: 50 klassische Musiker des Orpheus Ensembles Berlin und 80 Mitglieder des Sinfonischen Chors Berlin. In das frühsommerliche Konzerterlebnis eingebunden sind Sologesangspartien mit Nicola Proksch (Koloratursopran) sowie Dialoge aus Shakespeares Drama mit Mora Thurow und Julius Burkart, in Szene gesetzt von Ilse Ritter (Berliner Ensemble).

„Mit keinem anderen Theaterstück hat Shakespeare die Herzen aller Generationen und Musiker so nachhaltig gerührt wie mit Romeo und Julia“, erläutert Stefan Meinecke das Leitmotiv. „Wenn in der Leiden hartem Drang das bange Herz will erliegen, Musik mit ihrem Silberklang weiß hilfreich ihnen obzusiegen… So soll an den drei Pfingstabenden die Musik der Liebe Nahrung sein“, fügt er hinzu.

Das im Stil der Frührenaissance gebaute Jagdschloss Grunewald bietet die Ideale Kulisse für Shakespeares über 400 Jahre altes Drama. Seit 2011 beleben die Klassik OpenAir Konzertabende eine Tradition der Berliner Philharmoniker wieder, die in den 1950er Jahren Sommerkonzerte im ältesten noch erhaltenen Schlossbau Berlins gaben. Zu Pfingsten können sich musikbegeisterte Besucher auf eine stimmungsvoll beleuchtete, naturnahe Kulisse freuen.


Weitere Infos sind hier zu finden.

Veranstaltungsdaten:
03.06.2017 - 05.06.2017
20:30

Hüttenweg 100
14193 Berlin

Telefon

  • 030 8 13 35 97

Webseite

Beschreibung

Bus: X83, 115; mit Fußweg

» Route auf Google Maps anzeigen