Innenansicht der Nikolaikirche © Stadtmuseum Berlin, Foto: Michael Setzpfandt Innenansicht der Nikolaikirche © Stadtmuseum Berlin, Foto: Michael Setzpfandt

360-Grad-Erlebnisse in der Nikolaikirche

Stadtmuseum Berlin goes Virtual Reality

Ab Mitte Oktober 2016 können Besucherinnen und Besucher der Nikolaikirche Berlin auf eine ganz besondere Entdeckungsreise gehen: Eine multimediale Infostation im frei zugänglichen Eingangsbereich informiert dann mittels modernster Technik über die vielfältigen Angebote des Stadtmuseums Berlin und deren Häuser im Zentrum der Stadt, zu denen neben der Nikolaikirche das Ephraim-Palais, das Knoblauchhaus und das Märkische Museum zählen.

Als erstes Berliner Museum ermöglicht das Stadtmuseum Berlin damit den Besuchern, kostenlos in die Welt der virtuellen Realität einzutauchen und sich mit Hilfe interaktiver Digitaltechnologie einen lebendigen Eindruck über das Museumsangebot zu verschaffen.

Das Museum Nikolaikirche gehört zu den besucherstärksten Häusern des Stadtmuseums Berlin. Mitten im Nikolaiviertel, einem Hotspot touristischer Aufmerksamkeit gelegen, zieht es jährlich über eine halbe Million Besucher an. Das neue Infoterminal soll dieses Potenzial nicht nur für die Nikolaikirche selbst erschließen. Es lädt auch auf einen virtuellen Spaziergang zu den anderen Häusern des Museumsverbunds ein und macht Lust, sie in der wirklichen Welt zu besuchen. Tablets mit eigens programmierten multimedialen Anwendungen verraten mehr über die Häuser, die Dauerausstellungen und Veranstaltungen des Stadtmuseums Berlin. Alle Informationen sind zweisprachig auf Deutsch und Englisch verfügbar. Die Nutzung ist allerdings auch ohne besondere Sprachkenntnisse möglich.

Beim Blick durch die Virtual-Reality-Brille werden den Besucherinnen und Besuchern zudem außergewöhnliche Erfahrungen in 3D zuteil: Sie werden in eindrucksvolle Ausstellungsräume der verschiedenen Häuser entführt, können sich dort virtuell orientieren und erhalten auf Wunsch weiterführende Bildmaterialien oder Filmeinspielungen. Eine Kameradrohne nimmt sie mit auf unterschiedliche Flüge bis über die Dächer der Stadt, die einzigartige Ausblicke auf die nahegelegenen Museen und den umgebenden Stadtraum eröffnen.

Mit dem neuen Angebot geht das Stadtmuseum Berlin einen wichtigen Schritt in Richtung Stadtmuseum der Zukunft und baut auf dem im Juli vorgestellten Zukunftskonzept von Paul Spies auf, bei dem die Digitalisierung und eine zukunftweisende Präsentation der Häuser eine zentrale Rolle spielen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.stadtmuseum.de

Veranstaltungsdaten:
15.10.2016 - 31.10.2017

Nikolaikirchplatz
10178 Berlin

Telefon

  • 030 24 00 21 62

Webseite

Beschreibung

U und S Alexanderplatz
Tram: M2, M4, M5, M6
Bus: TXL, M48, 100, 200, 248

Geöffnet: Täglich 10-18 Uhr.

» Route auf Google Maps anzeigen
Zillemarkt Berlin